Gartenlust

Offene Tore im Kreis Olpe für Gartenfreunde

Der Garten der Familie Bamberg gibt den Blick auf die grünen Hügel des Sauerlandes frei.

Der Garten der Familie Bamberg gibt den Blick auf die grünen Hügel des Sauerlandes frei.

Foto: Riem Karsoua / WP

Kreis Olpe.  Hobbygärtner aus dem Kreis Olpe inspirieren die Bürger mit grünem Daumen: Ob naturnah, romantisch oder künstlerisch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits zum 13. Mal öffnen Hobbygärtner aus dem Kreis Olpe in diesem Jahr unter dem Motto „Gartenlust im Sauerland“ ihre Gartenpforten. Insgesamt acht Gärten aus dem Raum Attendorn, Finnentrop, Altenhundem, und Wenden können die Besucher am Sonntag, 30. Juni, von 11 bis 18 Uhr besichtigen und Inspiration für ihre eigenes grünes Paradies tanken.

Auf die Idee ist Organisator Thomas Vollmert auf seinen Gartenreisen in Holland und England gekommen: „Ich habe mich immer geärgert, dass wir sowas nicht haben“, erzählt er. Deshalb entschließt er sich, das Ganze selbst in die Hand zu nehmen und öffnet seinen Garten einmal im Jahr für alle, die neue Ideen für ihre grüne Landschaft suchen. „Die Nachfrage war wirklich groß. Ich hatte nicht nur heimische Besucher bei mir, sondern auch Gäste aus dem Ruhrgebiet.“

80 bis 100 Besucher

Fünf Jahre lang, ließ er Besucher einmal im Jahr hinter seinen Gartenzaun blicken. Da er sich aber sicher war, dass es noch weitere wunderschöne Gärten gibt, startete er vor 13 Jahren einen Aufruf und lud alle Interessenten ein, ihre Pforten am letzten Sonntag im Juni für Besucher zu öffnen. Mit Erfolg: Zwischen 80 und 100 Besucher kommen jedes Jahr zur privaten Gartenschau.

Zu besichtigen ist unter anderem auch die 2000 qm grüne Landschaft der Familie Bamberg, die in diesem Jahr zum zweiten Mal mit dabei ist. „Wir haben die Gärten selbst immer besucht und dachten uns, dass wir auch einmal im Jahr mitmachen könnten“, erzählt Gertrud Bamberg. Inspiration holt sie sich meist auf ihren Gartenreisen durch England und ganz oft aus Büchern.

Ob nun Künstlergarten, Rosengarten oder Landhausgarten – jeder ist individuell gestaltet und bietet dem Besucher eine Menge Anregungen für das eigene kleine Paradies.

Diese Gartenbesitzer öffnen am 30. Juni ihre Pforten:

Angelika Arens, Meisenweg 6 in 57482 Wenden-Gerlingen
02762/1640. Erste Eindrücke finden Sie unter: www.gerlinger-garten.de. Hier gibt es mehrere Teiche, viele Staudenbeete und einladende Sitzplätze. Nicht umsonst sicherte sich der Garten beim Wettbewerb „Naturnaher Garten“ der Gemeinde Wenden den zweiten Platz.


Thomas und Gertrud Bamberg, Höhenstr. 111 in 57439 Attendorn
02722/8089272. Sie begeistern nicht nur mit ihrer Wildblumenwiese, sondern auch mit ihren Obstbäumen und Staudenbeeten.


Familie Haumann, Timmerbruch 25 in 57368 Altenhundem-Lennestadt
02723/6603. Einige Bilder ihres Rosengartens finden Sie unter: www.rosenundsteinrosen.de


Juliana Schmidt, Hasenpfad 42 in Lennestadt-Maumke 02721/82602. Wie die Künstlerin ihre Grünanlage mit Werken aus Keramik, Beton und Plastiform dekoriert, sehen Sie bereits im Vorfeld hier: www.julianaschmidt.de

Angerpointner-Sonntag, Twiene 2 in Lennestadt-Grevenbrück

02721/929962. Die Grünanlage ist im im ländlichen Stil mit vielen interessanten Gartenelementen angelegt. Internetadresse: www.samas-design.de


Thomas Vollmert, Am Eisenberg 29 in 57413 Finnentrop-Rönkhausen
02395/799. Ein romantisch angelegter Garten im englischen Stil: www.ein-garten-im-sauerland.de


Marlies Backhaus, Oberer Kehlberg 16 in 57439 Attendorn

02722/2125. Die Künstlerin zeigt ihren abwechslungsreichen und interessant angelegten Garten.


Dazu: Heidrich Rosenbogen, Gaugrebenscher Weg 1 in 59939 Olsberg
02962/880812 oder 02962/5236 www.rosenbogen-heidrich.de. Dieser ist zum ersten Mal bei der „Gartenlust“

mit acht kleinen Themengärten dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben