Soziales

Olpe: Christoph Maria Herbst unterstützt das Kinderhospiz

Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

Foto: Verena Hallermann

Olpe.  Durch die Corona-Krise sind die Spenden im Kinderhospiz Olpe zurückgegangen. Doch die Einrichtung hat Hilfe durch einen prominenten Paten.

Es ist ein Zeichen der Hilfsbereitschaft, das das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe jetzt gerade besonders gebrauchen kann: Nach einem Aufruf freut sich die Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen über Spendengelder in Höhe von 16.300 Euro. „Das ist für uns eine große Hilfe“, sagt Hospiz-Leiter Rüdiger Barth im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir sind jedem einzelnen Spender sehr dankbar.“

Spenden sind zurückgegangen

Hintergrund: Durch die Corona-Krise sind die Spendengelder für das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe zurückgegangen (unsere Zeitung berichtete). Das liegt daran, dass Spenden-Aktionen, die insbesondere im Frühjahr oder im Sommer stattfinden, aufgrund der Beschränkungen ausfallen müssen. Außerdem kann das Hospiz nicht alle Betten belegen, wodurch auch Zahlungen der Tagespflegesätze

durch die Krankenkassen fehlen. Daher hat die Einrichtung einen Hilferuf in den sozialen Medien gestartet – und bekam prompt prominente Unterstützung. Schauspieler Christoph Maria Herbst, der als Stromberg bekannt ist, hat ein Video gedreht und darin um Spenden gebeten. „Er ist einer unserer Paten“, erzählt Rüdiger Barth. „Er kennt uns und unsere Arbeit schon länger und hatte spontan zugesagt, uns zu unterstützen.“

Mehrere hundert Menschen sind dem Hilferuf gefolgt und haben gespendet. „Viele kleine geben das große Ganze“, freut sich der Hospizleiter. „Wir sind glücklich über die hohe Resonanz.“

Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe ist weiterhin auf Spenden angewiesen. Infos finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben