CJD gegen Fachkräftemangel

Olpe: Groß-Ereignis für alle, die Lkw-Fahrer werden wollen

Michael Weißenfels (rechts) und Andreas Schell vom CJD schlagen die Werbetrommel für das AWZ Olpe Truck & Logistik-Event, das am Samstag, 22. Juni, auf dem Gelände von Arcelor Mittal In der Trift 45-51 stattfindet und zahlreiche Interessierte anlocken soll. Rund um das Thema Lkw-Fahrer-Ausbildung gibt es umfangreiche Informationen, ein Speed-Dating mit Unternehmen, den AWZ Grand Prix für Profis und Amateure und reichlich Unterhaltung.

Michael Weißenfels (rechts) und Andreas Schell vom CJD schlagen die Werbetrommel für das AWZ Olpe Truck & Logistik-Event, das am Samstag, 22. Juni, auf dem Gelände von Arcelor Mittal In der Trift 45-51 stattfindet und zahlreiche Interessierte anlocken soll. Rund um das Thema Lkw-Fahrer-Ausbildung gibt es umfangreiche Informationen, ein Speed-Dating mit Unternehmen, den AWZ Grand Prix für Profis und Amateure und reichlich Unterhaltung.

Foto: Josef Schmidt / WP Olpe/Josef Schmidt

Wer Lkw-Fahrer werden möchte, sollte sich den Termin vormerken. Am Samstag In der Trift in Olpe: AWZ Olpe Truck & Logistik Event beim CJD.

Olpe. Für Michael Weißenfels vom Christlichen Jugenddorf (CJD) steht fest: „Die Transportbranche wird immer mehr zum Flaschenhals der Wirtschaft“. Was der Fachbereichsleiter für berufliche Bildung des CJD für die Kreise Olpe, Siegen, Märkischer Kreis und Kreis Altenkirchen meint, liegt auf der Hand: Ohne die Brummis kommen unzählige Waren, Maschinen, Lebensmittel und vieles andere nicht mehr von A nach B. Weißenfels: „Ohne die geht sozusagen nichts mehr.“

Da es in der Branche seit Jahren einen eklatanten Mangel an Berufskraftfahrern gibt, war das CJD vor fast genau drei Jahren in die Bresche gesprungen.

Lücke geschlossen

Mit dem Aus- und Weiterbildungszentrum Verkehr und Logistik, kurz: AWZ, schloss man eine Lücke, die den Fuhrunternehmen in die Karten spielte. Gerade Auszubildende, die auf der Schule nur mäßige Leistungen gebracht hatten, zum Teil erhebliche Rückschläge während der Schulausbildung hatten verkraften müssen, wurden beim AWZ aufgefangen und während ihrer Lehre genau in den Disziplinen gestützt und fit gemacht, in denen sie Defizite hatten. „Wir sind keine Berufsschule“, stellt AWZ-Ausbilder Andreas Schell klar, „übernehmen überbetrieblich aber etwa ein Drittel der Ausbildung vorwiegend im ersten Lehrjahr.“ Mit Erfolg, wie Ausbilder Schell nicht ohne Stolz im Rückblick auf die vergangenen drei Jahre bestätigt: „Fast 50 vorwiegend junge Leute haben wir auf ihrem Weg zum Trucker stützen können.“

Idee kam beim Kaffee

Doch darauf wollten sich Schell und Weißenfels nicht ausruhen. Den nächsten Ausbildungs-Jahrgang 2019/2020 hatten sie schon im Blick, als ihnen „aus einer Kaffeelaune heraus“ eine Idee kam: Warum nicht mal eine Art Mini-Berufsmesse nur für unsere Berufskraftfahrerbranche machen? Eine Anwerbungsaktion mit Unterhaltungs- und Event-Charakter - mitten in Olpe.

Am Samstag geht’ um 11 Uhr los

Gesagt, getan. Das Event steigt am kommenden Samstag um 11 Uhr. Ende gegen 19 Uhr. Das „Kind“ trägt den werbewirksamen Namen: „AWZ Olpe Truck & Logistik Event“. Michael Weißenfels erklärt, welche Zielgruppe man besonders im Auge hat: „Vor allem junge Menschen, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, sich noch nicht sicher sind, was sie wollen, aber auch wechselwillige Kraftfahrer und Umschulungs-Kandidaten, die mal in eine andere Branche, die des Kraftverkehrs umsteigen wollen.“

Lkw Grand Prix

Das Programm, das auf dem weitläufigen Gelände von Arcelor Mittal direkt hinter der AWZ-Zentrale In der Trift 45 - 51 stattfinden wird, kann sich sehen lassen: Zu sehen sein wird unter anderem ein Gabelstapler-Rodeo, ein Promille-Contest und Trucker-Bowling mit Reifen.

Besonders spannend, so der Lkw-Profi Andreas Schell, werde sicherlich der Lkw-Grand Prix, bei dem Profis zeigen können, was man alles mit den Schwergewichten auf Reifen anstellen kann. Nur so viel sei verraten: „Da kommt es auf Zentimeter an“, grinst Schell, selbst erfahrener Brummi-Fahrer. Um in einem Atemzug darauf hinzuweisen, dass es auch Disziplinen für Interessierte ohne Lkw-Führerschein gebe.

Eine weitere Attraktion ist für alle Teilnehmer des Grand Prix eine große Tombola mit wertvollen Preisen - vom Kugel-Grill über eine Bierzelt-Garnitur bis zu Waren-Gutscheinen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben