Brauhaus

Olpe: Neues Brauhaus am Obersee ist bereit für die Eröffnung

| Lesedauer: 3 Minuten

Olpe.  „Ein super Probelauf“: Pre-Opening-Event am Freitagabend dient dem neuen Brauhaus am Biggesee als Generalprobe für den eigentlichen Start.

Ein paar Tage müssen sich die Olper und alle Gäste aus Nah und Fern noch gedulden. Genau genommen bis kommenden Samstag, 1. Oktober, 9 Uhr: Dann eröffnet das neue Brauhaus am Olper Obersee seine Pforten offiziell. Nach gut einem Jahr Bauzeit fließen kühles Krombacher oder frisch gezapftes Starnberger durch den Zapfhahn, dazu servieren die Mitarbeiter verschiedenste Gerichte vom Wildkräutersalat bis zum Ochsenbäckchen. Von Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen gibt’s auch ein Frühstücksbuffet.

+++ Das könnte Sie interessieren: Rettungshunde-Elite in Finnentrop: So hart ist die Prüfung +++

Vom gastronomischen Angebot konnten sich all diejenigen, die in den vergangenen Monaten am Entstehen der schicken Gastronomie mit Blick auf die Bigge maßgeblich beteiligt waren, vorab überzeugen. Denn das Brauhaus um seine Geschäftsführer Olaf Hütte und Markus van Rossum lud am Freitagabend alle Handwerker zum Dank für die geleistete Arbeit zu einem „Pre-Opening“, also zu einer Voraberöffnung mit geladenen Gästen, ein. „Für uns ist das ein super Probelauf um zu schauen, ob alle Abläufe funktionieren“, erklärt Markus von Rossum im Gespräch mit dieser Redaktion, während er seine Gäste willkommen heißt.

Keine Konkurrenz zum Extrablatt

Der 33-jährige Chef des Brauhauses ist optimistisch, dass die neue Gastronomie ein Erfolgsprojekt wird, nicht nur wegen ihrer nahezu idealen Lage unweit des Café Extrablattes am Biggesee. Van Rossum: „Ich glaube schon, dass wir eine Lücke füllen werden und mit diesem Ort und unserer Küche den Nerv der Zeit treffen.“ Er sieht im Café Extrablatt auch gar keine Konkurrenz, im Gegenteil: „Wir sprechen vermutlich ein anderes Klientel an und sehen dies viel mehr als Synergieeffekt.“ Was natürlich nicht heißen solle, dass Gäste vom Extrablatt nicht anschließend auch ins Brauhaus kommen könnten. „Denn jeder ist bei uns willkommen“, so der Chef.

+++ Das könnte Sie interessieren: Erddeponien laufen voll: „Im Kreis Olpe brennt die Hütte“ +++

Das neue Wirtshaus im Industriestil versprüht einen ganz besonderen Charme. Mit einer großzügigen Terrasse hin zur Bigge, auf der rund 160 Gäste einen Platz finden, dem gemütlichen Ambiente im Inneren auf zwei Etagen – hier ist auf rund 480 Quadratmetern Platz für etwa 150 Personen – und dem kleinen Indoor-Fluss will das Brauhaus möglichst viele Besucher anlocken. Geheizt wird das Brauhaus mit einer Luftwärmepumpe, auf dem Dach befinden sich zudem Photovoltaik-Anlagen.

Das Team besteht aus rund 40 Frauen und Männern, die bis auf montags (Ruhetag) im Brauhaus arbeiten. Geöffnet hat die neue Gastronomie dienstags bis donnerstags von 12 bis 23 Uhr, freitags und samstags von 9 bis 1 Uhr sowie sonntags und an Feiertagen von 9 bis 23 Uhr. Investor des Brauhauses ist Olaf Hütte und Partner, eine entscheidende Rolle spielte zudem Projekt-Planer Peter Schneider. Die Krombacher Brauerei steht als Partner bereit. Es ist alles angerichtet, damit das Brauhaus am 1. Oktober offiziell die Türen öffnen kann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER