Blaulicht

Olpe: Vorfahrt missachtet - Hoher Sachschaden bei Unfall

Der beschädigte Ford nach dem Unfall.

Der beschädigte Ford nach dem Unfall.

Foto: Kai Osthoff / WP

Olpe.  Eine junge Fahrerin missachtet in der Olper City die Vorfahrt. Ein Gespann dreht sich nach dem Zusammenstoß um eigene Achse.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Westfälischen Straße in Olpe sind am Mittwochvormittag zwei Autos stark beschädigt worden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wie die Polizei erklärte, war eine 18-jährige Fahrerin mit einem Ford Focus aus der Schützenstraße gekommen und wollte nach links auf die Westfälische Straße abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrtsregelung eines 58-jährigen Ford Kuga-Fahrers, der mit einem Anhänger auf der Westfälischen Straße in Richtung Marktplatz unterwegs war. Im Einmündungsbereich prallten beide Fahrzeuge zusammen.

+++ Lesen Sie auch: Schwerer Unfall auf A 45 - Lkw-Fahrer schwer verletzt +++

Durch die Kollision drehte sich der Ford mitsamt dem leeren Anhänger um 180 Grad und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Dabei prallte der Anhänger gegen eine Straßenlaterne. Dadurch fiel die Glasabdeckung ab und zerschellte auf dem Bürgersteig. Glücklicherweise liefen dort zu diesem Zeitpunkt keine Fußgänger. Beide Autofahrer wurden zwar vom Rettungsdienst in Augenschein genommen, mussten blieben bei dem Unfall aber unverletzt und mussten nicht mit ins Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Westfälische Straße an der Ecke „Schützenstraße“ komplett gesperrt werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben