Elspe Festival

Reggae-Gentleman begeistert rund 800 Fans

Gentleman in Elspe: Mit coolen Reggae-Rhythmen heizte der Künstler den mehr als 800 Zuschauer auf der Freilichtbühne ordentlich ein. 

Gentleman in Elspe: Mit coolen Reggae-Rhythmen heizte der Künstler den mehr als 800 Zuschauer auf der Freilichtbühne ordentlich ein. 

Foto: Brigitta Bongard / WP

Elspe.  Das Elspe Festival durfte sich doppelt freuen: Das Hygienekonzept griff, und Reggae-Künstler Gentleman begeisterte.

Mit dem Reggae-Musiker Gentleman stand am Freitag ein Star auf der Naturbühne in Elspe, der auf der ganzen Welt erfolgreich ist. Über achthundert Zuschauer waren gekommen, um bei karibischen Rhythmen zu feiern. Wenn Gentleman mit seiner Band loslegt, ist es wirklich schwierig, ruhig sitzen zu bleiben. Mit dem perfekten Hygienekonzept des Teams des Elspe-Festivals konnten die Besucher des Konzertes nach Herzenslust zum Reggaetakt tanzen.

Harald Heufer, technischer Leiter des Elspe-Festivals, freute sich ebenfalls über die vielen Zuschauer unter dem riesigen Zeltdach. „Das Ordnungsamt hat uns gelobt für das Hygienekonzept. Es sei ja wirklich ein Vorzeigeobjekt. Damit können wir dann auch mit gutem Gewissen so viele Leute reinlassen“, sagte er. „Nachdem wir wegen der kurzen Vorlaufzeit bei Milow nur recht wenige Zuschauer hatten, sind wir mit den letzten Veranstaltungen wirklich zufrieden.“ Auch das Team von Eventtechnik Südwestfalen, das für Bühne und Technik in der außergewöhnlichen Kulisse der Naturbühne zuständig ist, genoss das Konzert des internationalen Stars Gentleman. „Weitere Veranstaltungen nach Ende des „Indian Summer“ könnten wir uns durchaus vorstellen“, sagt auch Christoph Hermes, Projektmanager bei Eventtechnik Südwestfalen.

Auf den Bühnen der Welt zu Hause

Wohnhaft in Köln ist Gentleman auf den Bühnen der Welt zuhause. Mit seinem musikalischen Können und seiner sympathischen Art begeistert er seit mehr als zwanzig Jahren die Freunde des klassischen und modernen Reggae.

Seine Songs orientierten sich anfangs am Roots-Reggae im Stil von Bob Marley. Heute singt er mit großem Erfolg seinen eigenen Stil in den Sprachen deutsch, englisch und patois (patwa), dem auf Jamaika gesprochenen Kreolisch.

Dabei greift er auch immer wieder aktuelle Themen auf und setzt sie musikalisch um. Den Wurzeln des Reggae entsprechend, geht es dabei gegen Gewalt und die Unterdrückung von Minderheiten, aber auch um Liebe und die Freude am Leben.

Echo Pop und 1Live-Krone

Für seine Interpretationen wurde Gentleman unter anderem mit der „1Live Krone“, dem „Comet“ und dem „Echo Pop“ auf nationaler Ebene ausgezeichnet sowie mit zahlreichen internationalen Awards für Musik und Video. Seine Songs und Albums erreichen regelmäßig die Spitzenplätze in den Charts.

Mit einem solchen Künstler den Abend zu verbringen, war auch für die Besucher in Elspe etwas Einzigartiges. Vom Team des Festivals bestens mit Getränken versorgt, genossen sie das Konzert, bei dem sie, obwohl es eine Open Air Veranstaltung war, unter dem Zeltdach im Trockenen und windgeschützt standen, da kurz vor Konzertbeginn der Regen eingesetzt hatte. Die in den Keller gerauschten Temperaturen machten den Gästen bei karibischem Sound jedoch wenig aus, und immer wieder wurde der Zuschauerraum vom Leuchten unzähliger Feuerzeuge und Handys erhellt. Es war ein rundum gelungener Abend für alle Beteiligten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben