Brand

Nach Feuer in Rönkhausen: Brandursache ist noch unklar

In Rönkhausen hat es am Mittwochabend gebrannt.

In Rönkhausen hat es am Mittwochabend gebrannt.

Foto: Flemming Krause

Rönkhausen.  In einem holzverarbeitenden Betrieb war am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Rund 50 Einsatzkräfte waren vor Ort. Ermittlungen laufen.

Nach dem Anfeuern eines Ofens in der Lagerhalle eines Forstbetriebes in der Bahnhofstraße in Rönkhausen ist am Mittwochabend, 12. Januar, ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Dachstuhlbrand aber schnell unter Kontrolle gebracht. „Der Einsatz ist überschaubar“, sagte Stefan Schmidt, Einsatzleiter der Feuerwehr Finnentrop.

Vermutlich ein technischer Defekt

Ein „großer Industriebrand“, zu dem gegen 17.30 alarmiert wurde, war es glücklicherweise nicht. Rund 50 Einsatzkräfte der Löschgruppen Rönkhausen, Lenhausen, Finnentrop und Bamenohl waren vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden.

+++ Lesen Sie hier: Mercedes prallt auf Lastwagen auf der A4 bei Wenden +++

Der Sachschaden bewegt sich im fünfstelligen Bereich. Der Brandort wurde beschlagnahmt und am Donnerstag, 13. Januar, durch einen Brandermittler der Olper Polizei hinsichtlich der genauen Brandursache begutachtet. Die Ermittlungen dauern an.

Bereits im vergangenen Jahr hatte es in diesem Betrieb gebrannt. Allerdings im größeren Ausmaß. Damals ist eine Halle komplett niedergebrannt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben