Blaulicht

Saßmicke: Handy-Taschenlampe löst einen Autounfall aus

Das Auto kommt nach dem Unfall zwischen Bäumen zum Stehen.

Das Auto kommt nach dem Unfall zwischen Bäumen zum Stehen.

Foto: Polizei Olpe / WP

Saßmicke.  Weil er sich wegen einer Handy-Taschenlampe am Fahrbahnrand erschrak, fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto in eine Böschung.

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 21. Oktober, gegen 23 Uhr auf der Straße „Am Beul“ in Saßmicke ist ein 17-jähriger Pkw-Insasse leicht verletzt worden. Zunächst befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw die Einbahnstraße in Richtung Olpe. In seinem Fahrzeug saßen der 17-Jährige und ein 18-Jähriger.

Fünf bis zehn Meter tief

Nach eigenen Angaben lief auf der linken Seite eine Person, die ihr Handy als Taschenlampe nutze. Aufgrund dessen erschrak der Fahrer sich, wich mit seinem Pkw aus und fuhr eine fünf bis zehn Meter tiefe Böschung hinab. Dabei wurde der 17-Jährige, der mittig auf der Rückbank saß, verletzt. Eine Mitnahme mit einem Rettungswagen lehnte er ab. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben