Karneval

Sessionsbeginn: Wer wird neuer Prinz in Schönau?

Freuen sich auf einen grandiosen Abend mit Prinzenproklamation: Der Vorstand der Karnevalvereins Schönau-Altenwenden sowie das amtierende Prinzenpaar und das amtierende Kinderprinzenpaar.

Freuen sich auf einen grandiosen Abend mit Prinzenproklamation: Der Vorstand der Karnevalvereins Schönau-Altenwenden sowie das amtierende Prinzenpaar und das amtierende Kinderprinzenpaar.

Foto: Foto: Birgit Engel

Schönau.  Die Wendener Narren können es kaum erwarten: Die Session beginnt in wenigen Tagen.

Die Karnevalisten stehen in den Startlöchern. Am kommenden Montag, dem 11.11., beginnt die neue Session. Der Karnevalsverein Schönau-Altenwenden feiert diese ganz nach Tradition im Gasthof „Bützers“. Den Samstag darauf findet die erste große Veranstaltung statt, Prinzensuche und Prinzenproklamation inklusive.

Die Zeltbauer haben das Zelt – erstmals auch zu diesem Termin 40 Meter groß - bereits aufgestellt, und am kommenden Wochenende macht sich der Verein an den Innenausbau.

Großer Aufwand

„Der Aufwand ist immens hoch, aber wir möchten die scheidenden Tollitäten gebührend verabschieden und die neuen gebührend empfangen“, betonte der 1. Vorsitzende Rüdiger Lazar auf der Pressekonferenz, auf der das Programm vorgestellt wurde.

Und das kann sich einmal mehr sehen lassen. Die Gäste erwartet ein toller Abend. Dabei sind natürlich alle Tanzformationen des Vereins: die Konfettis, die Tanzsterne, das Männerballett, die Roten Funken und die Blauen Funken, die mit 50 Tänzer*innen die größte Gemischte Garde im Kreis Olpe sind und darüber hinaus weiter den Weltrekord im Schulterstand halten.

Rote Funken erstmals

Als Gäste begrüßen die Schönauer auf der Bühne die Marketenderinnen aus Welschen-Ennest, das Prinzenballett aus Neu-Listernohl, das Tanzpaar Rahrbach sowie, auch das erstmals, die Roten Funken aus Attendorn.

Zudem können sich Fans des Schlagers und der guten Laune auf einen ganz besonderen Auftritt freuen: Ihr Name ist Victoria und sie ist Deutschlands meist gebuchtes und offizielles Helene Fischer Double. Alle vergangenen und aktuellen Hits gibt es in professioneller Performance. „Die Ähnlichkeit mit Helene ist frappierend“, freut sich Präsident Michael Koch auf einen blendenden Auftritt, ähnlich dem vor einigen Jahren, als das Double von DJ Ötzi die Bühne rockte.

Stressige Situation

Höhepunkt des Abends ist natürlich die Prinzensuche. Um 21.35 Uhr geht es los. Dann macht sich Rüdiger Lazar zu seiner ersten Runde durch den Saal auf, um den Prinzen zu finden. „Es ist schon eine stressige Situation. Man hört im Vorfeld Gerüchte, aber ob dem am Ende wirklich so ist, weiß man nicht“, so der Vorsitzende. Die Namen der Prinzenanwärter werden in einem Hut gesammelt, und die amtierende Prinzessin Nicole I. Walbersdorf ermittelt schließlich per Losentscheid den glücklichen Amtsinhaber. „Jeder, der Mitglied ist und das 18. Lebensalter vollendet hat, kann Prinz werden. Es ist ein ganz klares Verfahren, wobei wir natürlich auf Meldungen angewiesen sind“, betont Lazar.

Seit Vereinsbestehen

Das Kinderprinzenpaar wird dann von dem Prinzen bzw. dem Prinzenpaar bestimmt. Das kann am gleichen Abend sein oder auch später nachgemeldet werden.

Die Tradition der Prinzensuche in Schönau-Altenwenden gibt es seit dem Bestehen des Vereins, der etwa 570 Mitglieder zählt, davon 145 in den Tanzgarden, und nun in seine 54. Session geht. „Wir möchten das karnevalistische Brauchtum pflegen und fortführen. Und dazu gehört an allererster Stelle der Prinz“, sagt Rüdiger Lazar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben