Totes Tier

Totes Kalb in Olpe gefunden – Verdacht auf Wolfsriss

In Olpe wurde ein totes Kalb entdeckt - möglicherweise ein Wolfsriss.

Foto: Alexander Heinl / dpa

In Olpe wurde ein totes Kalb entdeckt - möglicherweise ein Wolfsriss. Foto: Alexander Heinl / dpa

Olpe / Siedenstein.   In Olpe ist ein totes Kalb gefunden worden. Derzeit wird in einem Labor untersucht, ob das Tier einem Wolf zum Opfer gefallen ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Montag ist in Olpe-Siedenstein (bei Rhode) ein totes Kalb gefunden worden. Wie Antonius Klein, Wolfsberater des Kreises Olpe, bestätigt, wird derzeit in dem Referenzlabor des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in Recklinghausen untersucht, ob das Tier möglicherweise von einem Wolf getötet worden ist.

"Weiß nicht, wie Wolfsverdacht in die Welt gekommen ist"

Klein selbst äußerte sich sehr zurückhaltend: „Ich weiß nicht, wie der Wolfsverdacht in die Welt gekommen ist. Für uns ist es erstmal nur ein totes Kalb.“

Zur Stunde, so Klein weiter, stehe noch nicht einmal fest, ob das Tier, das das Fleisch gefressen hat, auch das Tier war, das das Kalb getötet hat. „Viele Tiere fressen Aas“, so Klein.

Bis ein Ergebnis vorliege, könne es Wochen dauern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik