Musik

Trümmerpianist aus Syrien begeistert Schüler in Olpe

Der Pianist Aeham Ahmad aus Jarmuk begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Olpe.

Der Pianist Aeham Ahmad aus Jarmuk begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Olpe.

Foto: Sekundarschule Olpe

Olpe.   Aeham Ahmad, ein palästinensisch-syrischer Flüchtling aus Jarmuk, begeistert die Schüler der Sekundarschule Olpe mit seinem musikalischen Können.

Ein grandioser Vormittag an der Sekundarschule Olpe: Pianist Aeham Ahmad aus Jarmuk überzeugte die Schüler nicht nur von seinem musikalischen Können, sondern auch von seiner mitreißenden und sympathischen Persönlichkeit.

Ahmad ist ein syrisch-palästinensischer Flüchtling, der in seiner Heimat Jarmuk, einem Gebiet angrenzend an Damaskus, der Hauptstadt Syriens, das Klavierspielen von seinem erblindeten Vater lernte. Er wird Opfer des Krieges und flieht über die Balkanrute nach Europa und lebt nun in Deutschland als Flüchtling. Der Pianist schreibt in seinen Büchern über sein Leben und seine Musik.

Mit seiner Musik berührt er Herzen

Ahmad hat in der Flüchtlingsunterkunft in der Kreissporthalle Olpe, in der er einige Zeit lebte, mit seiner Musik Herzen berührt. Der Schulsozialarbeiter Daniel Baethcke hat Ahmad dann im vergangenen Jahr auf einer Lesung und einem Konzert in Siegen kennengelernt und den Kontakt über die Musikschule Olpe herstellen können. Ein Tag mit Aeham Ahmad wäre ein großartiges Erlebnis für die Schule, dachte sich Daniel Baethcke - und so kam es dann auch.

„Wir durften Aeham viele Fragen stellen, die er beantwortet hat und konnten eine Menge über sein Leben erfahren. Später in der Pause hat er 25 Minuten mitten in der Pausenhalle am Flügel einige seiner Stücke gespielt. Er hat Schüler zu sich geholt und gemeinsam mit ihnen gespielt. Wir haben auch mit Aeham gesungen. Das macht er auch gerne, während er am Piano spielt“, resümiert ein Schüler der AG „Soziales Seminar“ den besonderen Vormittag in der Schule.

Im Anschluss hat Ahmad gemeinsam mit der AG „Schule ohne Rassismus“, den Austauschschülern aus Polen, die gerade eine Woche zu Besuch an der Sekundarschule sind und Jugendlichen aus vielen Klassen gesungen, gesprochen, geweint und gelacht.

Auch die Musiker der Schule haben gemeinsam mit Ahmad Musik gemacht. Die Bläserklasse des 6. Jahrgangs spielte „Let`s play“ und der Pianist hat passend dazu die Begleitung improvisiert.

Aktuelle Lieder mit der Schulband gespielt

Bei einem weiteren spontanen gemeinsamen Stück hat der Schlagzeuger der Bläserklasse nach Vorgabe des Pianisten einen eingängigen kurzen Rhythmus gespielt, dazu haben die Bläser einen vorgegebenen Ton immer wieder lange ausgehalten.

Der Pianist hat dazu verschiedene kleine Motive auf dem Klavier gespielt. Mit der Schulband hat Ahmad aktuelle Songs gespielt und das Publikum zu tosendem Applaus gebracht. Der Pianist hat die Lehrer, Schüler und all seine Zuhörer mit seiner Musik begeistert und berührt.

Auch er erzählte Daniel Baethcke in einem Telefonat, wie sehr ihm die Schüler und Lehrer begeistert haben und die Atmosphäre in der Schule gefallen hat.

Weitere Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Kreis Olpe finden Sie hier.

Folgen Sie der Westfalenpost Kreis Olpe auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben