Sekundenschlaf

Unfall in Kirchhundem: 34-Jähriger am Steuer eingeschlafen

Die Verkehrsinsel in Kirchhundem-Benolpe mit den beschädigten Schildern. 

Die Verkehrsinsel in Kirchhundem-Benolpe mit den beschädigten Schildern. 

Foto: Polizei Olpe / WP

Kirchhundem.  Bei einem Unfall auf der B 517 hat ein Auto mehrere Verkehrsschilder zerstört. Der Fahrer war wohl eingeschlafen – mit seinen Töchtern im Wagen.

Sekundenschlaf hat in Kirchhundem-Benolpe am Dienstag offenbar zu einem Verkehrsunfall geführt. Ein 34-Jähriger überfuhr mit seinem Wagen, in dem auch seine Töchter saßen, gegen 18.20 Uhr eine Verkehrsinsel auf der B 517 in Fahrtrichtung Welschen Ennest, berichtet die Polizei.

+++ Lennestadt: Kein Corona-Bonus für Putzfrauen im Krankenhaus +++

Alle Insassen blieben unverletzt, allerdings wurden mehrere Verkehrsschilder beschädigt. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Bereich. Am Auto ist Schaden im fünfstelligen Bereich entstanden. Die Polizei stellte den Führerschein des 34-Jährigen sicher und schrieben eine Anzeige.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben