Unfall

Unfall mit Alkohol: Fiat-Fahrer türmt

Die Polizei im Einsatz. Ein Unfallflüchtiger hatte Alkohol im Blut.

Die Polizei im Einsatz. Ein Unfallflüchtiger hatte Alkohol im Blut.

Foto: Foto: Kleinrensing

Altenhundem.  Ein Fiatfahrer hatte Alkohol im Blut und entfernte sich von der Unfallstelle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Unfallflucht, bei der Alkohol im Spiel war, vermeldet die Polizei aus Altenhundem. An der Kreuzung der Olper Straße/ Hagener Straße in Altenhundem war am Dienstag Abend gegen 21.35 Uhr ein 35-jähriger Fiat-Fahrer einer 29-Jährigen Ssangyong-Fahrerin vor einer Ampel hinten draufgefahren. Die Frau hatte vor der roten Ampel warten müssen, als der Fiat auffuhr.

Nach dem Zusammenstoß stieg die Geschädigte aus, sprach mit dem Fiat-Fahrer und wollte die Polizei rufen. Der 35-Jährige Fiat-Fahrer lehnte das ab und räumte ein, Alkohol getrunken zu haben. Als die Frau darauf bestand, die Polizei zu alarmieren, ergriff der Fiat-Fahrer die Flucht.

Kfz-Kennzeichen fotografiert

Da die Geschädigte aber ein Foto des Fiat-Kennzeichens gemacht hatte, führten die weiteren Ermittlungen dazu, dass der Beschuldigte ermittelt und Zuhause angetroffen werden konnte. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest verlief positiv.

Da der Beschuldigte erklärte, dass er erst im Nachhinein getrunken habe, wurde er der Polizeiwache zugeführt und Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige geschrieben. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben