Attendorn.

Verkehrschaos nach Unfall in Attendorn

Einsatz von Polizei und Rettungsdienst am Wassertor in Attendorn

Foto: Michael Kleinrensing / Archiv

Einsatz von Polizei und Rettungsdienst am Wassertor in Attendorn

Attendorn.   An der Kreuzung am Wassertor geriet ein 52-Jähriger mit seinem Passat in den Gegenverkehr. Zwei Beteiligte wurden leicht verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 52-Jähriger um 6.52 Uhr mit seinem VW Passat die L 539, aus Finnentrop kommend, in Richtung Olpe. Nach Passieren der Kreuzung L 539/L 697 geriet er aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte hier nacheinander mit einem BMW, einem VW Golf und einem Toyota. Der BMW wurde auf der gesamten Fahrerseite beschädigt, der VW Golf frontal und der Toyota ebenfalls im Frontbereich. Im BMW wurde ein 33-Jähriger und im VW Golf ein 57-Jähriger leicht verletzt.

Der Unfallverursacher und der 36-jährige Fahrer des Toyota blieben unverletzt. Es entstand insgesamt knapp 20.000 EUR Sachschaden. Drei der vier PKW waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung musste die Fahrbahn für ca. zwei Stunden komplett gesperrt werden. Während der Sperrung kam es in der Innenstadt und im Umfeld der Kreuzung zu langen Stauungen.

Die Verkehrsregelung erfolgte durch die Feuerwehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik