Polizei

Verkehrsinsel beschädigt: Polizei nimmt Verdächtige fest

Die beschädigte Verkehrsinsel.

Die beschädigte Verkehrsinsel.

Foto: Polizei Olpe / WP

Finnentrop.  Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die unter Verdacht stehen, eine Verkehrsinsel in Finnentrop beschädigt zu haben. Hoher Sachschaden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Nacht zum 24. Juni stellten im Rahmen eines Einsatzes wegen Sachbeschädigung Polizeibeamte zwei deutlich alkoholisierte Männer (32 und 33 Jahre) in Finnentrop fest. Sie standen in unmittelbarer Nähe zu einem stark beschädigten BMW, der einem der Beteiligten gehört. Dieses Fahrzeug war gemeinsam mit zwei Personen circa zwei Stunden vorher von einer Streifenwagenbesatzung in zunächst unverdächtiger Weise bei einem Reifenwechsel auf der Bamenohler Straße aufgefallen.

Da der Verdacht aufkam, dass es sich aufgrund der starken Beschädigungen, um ein Unfallfahrzeug handeln könnte, suchten die Beamten den Reifenwechselort auf und wurden fündig: Ihnen fielen an einer unweit gelegenen Verkehrsinsel bei näherer Begutachtung deutliche Schäden im Bereich des Randsteines auf. Diese ließen sich den Spuren am BMW zuordnen. Zudem fanden sie Karosserieteile. Es verdichtete sich der Verdacht einer Verkehrsunfallflucht. Beide Beteiligten gaben an, nicht gefahren zu sein.

Die Ermittlungen dauern an. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Zudem brachten die Beamten die Beschuldigten auf die Polizeiwache, wo ihnen eine Blutprobe entnommen wurde. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben