Coronakrise

Viele Musikanten im Kreis Olpe machen bei Balkonkonzert mit

Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Bilstein spielen von ihren privaten Balkonen aus  "Freude schöner Götterfunken" von Beethoven. 

Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Bilstein spielen von ihren privaten Balkonen aus "Freude schöner Götterfunken" von Beethoven. 

Foto: Privat / WP

Veischedetal.  "Alle Menschen werden Brüder“: Pünktlich um 18 Uhr ertönte am Sonntag in vielen Orten im Kreis Olpe Beethovens „Freude schöner Götterfunken“.

Dass die Musikanten im Kreis Olpe für solidarische Aktionen schnell zu begeistern sind, ist nichts Neues. Viele Musikerinnen und Musiker aus dem Kreis Olpe haben am Sonntagabend ihre Instrumente aus dem Schrank geholt, um pünktlich um 18 Uhr auf den privaten Balkon zu treten, um Beethovens Lied „Freude schöner Götterfunken“ anzustimmen, in dem es im zweiten Verse heißt „alle Menschen werden Brüder“. Auf diese Weise riefen die Musikanten die Mitbürgerinnen und Mitbürger auf, in der Coronakrise zusammen zu stehen und aneinander zu unterstützen.

Vom Jungmusikanten bis zum Dirigenten

Coronakrise in NRW macht weitere Maßnahmen nötig - Überblick
Coronakrise in NRW macht weitere Maßnahmen nötig - Überblick

Auch für den Musikverein Bilstein, dessen Mitglieder nicht nur aus den Dörfern der Veischedetals, sondern auch aus Altenhundem, Helden oder Benolpe stammen, war es eine Selbstverständlichkeit, bei der Aktion „MusikerInnen für Deutschland“ mitzumachen, vom Anfänger bis zum Dirigenten und ohne genau zu wissen, wer eigentlich Initiatoren der Aktion waren. Diese hatten das abendliche Ständchen bestens vorbereitet und über die sozialen Medien die Noten für ausnahmslos jedes Instrument, sogar für den Triangel der Schlagzeuger, verschickt.

Spontaner Applaus aus dem Krankenhaus

In Altenhundem war die ungewöhnliche Abendmusik im Krankenhaus zu hören. Die Krankenschwester bedankten sich für die mutmachenden Töne mit spontanem Applaus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben