Blaulicht

Wenden: Duo überschlägt sich mit Auto und flüchtet

Bei dem Unfall in Wilhelmstal hatte sich der Wagen überschlagen und lag auf dem Dach.

Bei dem Unfall in Wilhelmstal hatte sich der Wagen überschlagen und lag auf dem Dach.

Foto: Polizei Olpe / WP

Wenden.  Ein Duo brauste mit einem Wagen von Gerlingen nach Wilhelmstal. Dort bauten die beiden Männer einen Unfall und flüchteten.

In der Nacht zum Dienstag hat sich gegen 2.55 Uhr ein Unfall in Wilhelmstal ereignet, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Zunächst stellte eine Streifenwagenbesatzung einen unbeleuchteten Pkw in Gerlingen fest. Als die Beamten das Fahrzeug passierten, stieg eine Person zügig auf der Beifahrerseite ein und der Fahrer fuhr sehr schnell, in Richtung Rothemühle, davon. Daraufhin folgten die Polizisten dem Wagen mit niederländischem Kennzeichen, verloren ihn aber aus den Augen.

In Wilhelmstal fanden sie den Wagen. Dieser hatte sich überschlagen und lag auf dem Dach. Die Insassen waren flüchtig. Mithilfe eines angeforderten Polizeihubschraubers (Hummel) wurde die Gegend nach den Flüchtigen abgesucht. Gegen 7.20 Uhr waren beide Insassen aufgefunden und kamen in das Gewahrsam nach Olpe.

Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief bei beiden positiv. Ein Polizeihund durchsuchte den Wagen erfolglos auf Betäubungsmittel. Warum die Insassen flüchteten, ist derzeit noch unklar und Teil der Ermittlungen. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben