Brand

Zeuge rettet schlafenden Mann aus brennendem Schuppen

Ein schlafender Mann ist von einem aufmerksamen Zeugen aus einem brennenden Schuppen gerettet worden.

Ein schlafender Mann ist von einem aufmerksamen Zeugen aus einem brennenden Schuppen gerettet worden.

Foto: dpa

Lennestadt.  Ein alkoholisierter Mann legt sich in einem Schuppen schlafen. Als dieser in Brand gerät, kann ihn ein aufmerksamer Zeuge gerade noch retten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Glück gehabt: Ein aufmerksamer Zeuge hat in Lennestadt einen alkoholisierten Mann aus einem brennenden Schuppen gerettet. Der Mann hatte sich offenbar dort zum Schlafen hingelegt.

Laut Polizei fing der Wellblechschuppen in der Nacht von Freitag auf Samstag hinter einem Supermarkt in den "Lennewiesen" Feuer. Ein 43-jähriger Zeuge bemerkte den schlafenden Mann im Schuppen gerade noch rechtzeitig, weckte ihn und brachte ihn in Sicherheit.

Schuppen brennt in Lennestadt: Ermittlungen dauern an

Die Freiwillige Feuerwehr in Lennestadt rückte aus und löschte das Feuer. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus in Altenhundem, um ihn auf eine eventuelle Kohlenmonoxidvergiftung zu untersuchen. Da der Mann alkoholisiert war und unterschiedliche Aussagen machte, dauern die Ermittlungen zu der Brandursache laut Polizei noch an.

Die Ermittler vermutet bislang, dass sich der Mann aufgrund der kalten Witterung aus einer Palette und Holzscheiten eine Feuerstelle baute, dann jedoch einschlief und den Brand nicht bemerkte. Ein Sachschaden in circa vierstelliger Höhe entstand.

Hier finden Sie mehr Nachrichten, Videos und Fotos aus dem Kreis Olpe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben