Baustelle

B 236: Nach zwei Monaten Rundumerneuerung wieder freie Fahrt

Die Fahrbahn der B 236 ist erneuert worden. Jetzt fehlen noch die neuen Fahrbahnmarkierungen.

Die Fahrbahn der B 236 ist erneuert worden. Jetzt fehlen noch die neuen Fahrbahnmarkierungen.

Foto: Vanessa Wittenburg / IKZ

Letmathe.  Die Fahrbahnerneuerung an der Schwerter Straße ist eigentlich abgeschlossen. Es fehlen allerdings noch die neuen Fahrbahnmarkierungen.

Von der Baustelle, die bereits seit März viele Letmather, Durchreisende und Pendler beschäftigt, ist an der Schwerter Straße, die B 236, aktuell nicht mehr viel zu sehen. Einzig Hinweisschilder, die ein gemindertes Tempo an dieser Stelle sowie die Baustelle anzeigen, Baustellenampeln sowie provisorische gelbe Haltelinien und Fahrbahnmarkierungen an einigen Stellen zeugen noch davon, dass hier in den vergangenen zwei Monaten einiges passiert ist.

In insgesamt elf Bauabschnitten ist dort von Straßen NRW die Bundesstraße zwischen der Autobahnanbindung an die A46 und der Einmündung Stübbeken erneuert worden. In einem ersten Schritt ist in diesem Bereich zunächst der Gehweg ertüchtigt worden. Nach den anschließenden Kanalarbeiten, die im Auftrag der Stadt Iserlohn erfolgten, ging es dann schließlich an das eigentliche Herzstück der Arbeiten: die Rundumerneuerung der Bundesstraße.

Anschlussstelle Iserlohn-Letmathe musste in den Osterferien gesperrt werden

Um die Deckschicht, Binderschicht und Tragschicht im kompletten Kreuzungsbereich zwischen Schwerter Straße, Auf- und Abfahrt der A46 sowie der Aucheler Straße erneuern zu können, wurde der Verkehr umgeleitet, die Autobahn-Anschlussstelle blieb für die Dauer der Osterferien gesperrt. Zusätzlich musste der Verkehr halbseitig an der Baustelle auf der B 236 vorbeigeführt werden.

Anschließend folgte die Erneuerung in Abschnitten entlang der etwa 800 Meter langen Strecke bis zum Stübbeken. Straßen-NRW-Sprecher Andreas Berge rechnete im April damit, dass diese Arbeiten Ende Mai abgeschlossen sein würden.

Und tatsächlich: Augenscheinlich ist die Fahrbahnerneuerung mittlerweile abgeschlossen, die Baustellenampeln sind nicht mehr in Betrieb. Einzig die neuen weißen Fahrbahnmarkierungen fehlen noch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben