Verkehrssicherheit

Anhänger überladen, Bremsen defekt

Nach dem Wiegen des Anhängers stellten die Beamten weitere Mängel fest.

Nach dem Wiegen des Anhängers stellten die Beamten weitere Mängel fest.

Foto: Andreas Bartel

Letmathe.   Ein Bußgeld und Punkte in Flensburg hat sich ein Autofahrer bei einer Kontrolle zugezogen – sein Gespann war eine tickende Zeitbombe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Autofahrer mit Anhänger hat die Polizei am Donnerstagmorgen bei einer Kontrolle in Letmathe aus dem Verkehr gezogen. Der Mann versuchte die Beamten laut Polizeibericht abzuwimmeln mit den Worten, sie sollten sich „besser um wichtigere Dinge kümmern und seinen Zeitplan nicht durcheinander bringen.“ Davon ließen diese sich jedoch nicht von der Kontrolle abbringen und fuhren zusammen mit dem Gespann zum Wiegen.

Dabei stellte sich heraus, dass der Hänger mit nahezu dem Doppelten des zulässigen Höchstgewichts von zwei Tonnen beladen war. Außerdem war das Auto als Zugfahrzeug für den vier Tonnen schweren Anhänger gar nicht zugelassen, und schließlich trat noch ein Mangel an der Bremsanlage des Anhängers zutage. Eine Weiterfahrt untersagten die Polizisten daher, den Fahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von rund 400 Euro sowie Punkten in Flensburg rechnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben