Betrug

Falscher Pflegedienstmitarbeiter beklaut 86-Jährige Seniorin

Ein Betrüger hat sich am Donnerstag als Pflegedienst-Mitarbeiter ausgegeben und eine 86-Jährige bestohlen.

Ein Betrüger hat sich am Donnerstag als Pflegedienst-Mitarbeiter ausgegeben und eine 86-Jährige bestohlen.

Foto: Michael May / IKZ Michael May

Letmathe.  Ein falscher Pflegedienstmitarbeiter hat am Donnerstag eine 86-jährige Letmatherin bestohlen. Die Polizei warnt.

Ein falscher Pflegedienst-Mitarbeiter hat gestern Nachmittag in Letmathe an der Tür einer 86-jährigen Seniorin geklingelt. Laut Mitteilung der Polizei hatte sich der Unbekannte unter dem Vorwand den Hausnotruf kontrollieren zu müssen Zutritt verschafft. Kurz darauf stellte die Dame fest, dass ihre Geldbörse verschwunden war.

Der Täter ist laut Beschreibung etwa 25 bis 30 Jahre alt, trug eine Mund-Nasen-Maske, weiße Einweghandschuhe, eine blaue Jeanshose und einen Sweatpullover. Er wird als gepflegt und sehr schlank beschrieben, seine dunklen Haaren trug er kurz geschoren. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch. Die Beamten stellten Strafanzeige, Zeugen des Vorfalls werden gesucht.

Fremde niemals in die Wohnung lassen

Die Polizei weist daraufhin, dass sich immer wieder Betrüger und Diebe als Mitarbeiter eines Pflegedienstes ausgeben. Sollte außerhalb der üblichen Zeiten ein anderer Pfleger oder eine andere Pflegerin klingeln, sollten sich die Senioren stets rückversichern – durch einen Anruf beim Pflegedienst. Außerdem stehe in der Regel der Name des betreffenden Pflegedienstes auf den Fahrzeugen. Fremde sollten keinesfalls in die Wohnung gelassen werden. „Ein seriöser Pflegedienst wird bei Gesprächsbedarf vorher einen Termin vereinbaren“, so die eindringliche Mahnung der Kreispolizeibehörde.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben