Wirtschaft

„Gero’s“ geschlossen – Nachfolgersuche läuft

„Gero's Restaurant und Bar  ist geschlossen, Inhaber Gero Denniger ist in seinen früheren Beruf zurückgekehrt, der Verpächter führt bereits Gespräche über eine Nachfolge.

„Gero's Restaurant und Bar ist geschlossen, Inhaber Gero Denniger ist in seinen früheren Beruf zurückgekehrt, der Verpächter führt bereits Gespräche über eine Nachfolge.

Foto: IKZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Letmathe geschäftlich. Die Terrasse ist leergeräumt, die Rollladen sind heruntergelassen – so präsentiert sich seit einigen Tagen „Gero’s Restaurant und Bar“. Das äußere Erscheinungsbild trügt nicht: Das Lokal ist geschlossen und bleibt es auch.

„Ich kehre zurück in meinen früheren Beruf als Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Marketing und Vertrieb“, sagte Inhaber Gero Denniger am Freitag auf Nachfrage der Heimatzeitung. Er habe immer den Wunsch nach einem eigenen Lokal gehabt. Den erfüllte er sich schließlich im November vergangenen Jahres, doch sechs Monate später ist schon wieder alles vorbei.

Aufgabe erfolgte offenbar aus Rücksicht auf die Familie

Das Gerücht, dass finanzielle Schwierigkeiten den Ausschlag zur Aufgabe gegeben haben, kam in der Stadt schnell auf. Denniger zufolge ist dieser Schritt allerdings aus rein privaten Gründen erfolgt. „Ich habe eine Frau und zwei Kinder. Familie und die Führung eines Restaurants sind einfach nicht miteinander vereinbar gewesen. Deswegen ist der Vertrag mit dem Eigentümer des Lokals ausgesetzt, bis ein Nachfolger gefunden ist.“

Aus Dennigers Umfeld ist zudem zu hören, dass die Unterstützung der Letmather Bevölkerung gefehlt habe, zum größten Teil habe die Kundschaft aus auswärtigen Gästen bestanden.

Damit steigt der Leerstand an der Hagener Straße wieder an, doch es besteht die begründete Hoffnung, das dieser Zustand nicht lange so lange andauern wird, wie es nach dem Aus für die „Poststuben“ der Fall war. „Ich stehe in Verhandlungen, es gibt mehrere Interessenten“, sagte der Eigentümer zur Redaktion. Bei der Wahl eines neuen Pächters hat er ein klares Ziel vor Augen. „Wir müssen etwas Angemessenes finden, das zum Standort passt. Etwas Bodenständiges, das auch für das Bierchen am Abend geeignet ist.“ Außerdem sollte der neue Inhaber ebenfalls in der Lage sein, Küche und Biergarten zu bewirtschaften.

Eigentümer sieht idealen Gastronomie-Standort

Angesichts der Lage hat er keine Bedenken, einen Pächter zu finden, der diese Anforderungen erfüllt. „Wenn dort keine Gastronomie läuft, dann wüsste ich nicht, wo sie sonst in Letmathe laufen sollte. Vor der Haustür fährt der Bus, es gibt genügend Parkplätze und der Bahnhof liegt direkt um die Ecke.“

Ihm tue es in der Seele weh, wenn es in dem Lokal abends dunkel sei. Neben den bereits erwähnten Vorzügen am Beginn der Hagener Straße ist da ja noch die Lennepromenade. Schon Gero Denniger bediente in seiner Vorstellung bereits die Besucher am Lenneufer. Das setzt vielleicht sein Nachfolger um.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben