Geburtstag

Mit 105 Jahren Frieden und Ruhe im eigenen Haus genießen

Vizebürgermeister Michael Scheffler gratulierte Hermann Abt zum 105. Geburtstag.

Vizebürgermeister Michael Scheffler gratulierte Hermann Abt zum 105. Geburtstag.

Foto: Michael May

Lössel.   Gemeinsam mit seiner 100 Jahre alten Ehefrau Luise feierte Hermann Abt aus Lössel am Mittwoch seinen 105. Geburtstag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn Hermann Abt sagt, dass er es leider nicht mehr schafft, so wie früher bis ins Hönnetal zu wandern, dann blitzt so etwas Schelmisches in seinen Augen. Denn es liegt ja wohl in der Natur, wenn der Lösseler heutzutage „nur noch“ täglich eine Runde durch den eigenen, großen Garten zum Fischteich geht – schließlich ist Hermann Abt gestern 105 Jahre alt geworden. Für den ältesten Mann der Waldstadt gilt bis heute die einfache Regel: „Bewegung tut gut.“

Und für dieses hohe Alter ist Hermann Abt in der Tat noch sehr agil und lebensfroh, was mit Sicherheit auch einem Großteil seiner lieben Frau Luise zu verdanken ist. Die ist übrigens nicht viel jünger als ihr Gatte, feiert sie doch im August ihren 101. Geburtstag. Seit 1946 sind die beiden verheiratet. Sie kam aus Brambauer und arbeitete unter anderem bei der Familie Wilhelm Dossmann als Kindermädchen. Hermann Abt, der seinen Vater im Alter von drei Jahren zum ersten Mal sah, als dieser von der Front im 1. Weltkrieg zurückkehrte, war gerade aus zweijähriger Kriegsgefangenschaft in Russland wieder in der Heimat angekommen. Von diesen Zeiten erzählt der Jubilar wenig, dafür aber um so mehr von den schönen Jahren mit seiner Frau, die dann folgten.

Stolz auf das selbst gebaute Heim und die beiden Söhne

Als erstes bauten die beiden ihr Haus am Lösseler Waldrand, das erste einschneidende gemeinsam Erlebnis. „Man hat uns damals abgeraten, so abseits zu bauen“, erinnert sich Luise Abt noch genau. „Aber wir haben es doch gemacht, und das war auch richtig. Hier haben wir unsere ruhige und friedliche Ecke, deshalb geht’s uns auch heute so gut“, sagt sie mit dem Brustton der vollsten Überzeugung. „Auch wenn es damals viel Geld gekostet hat“, fügt Hermann Abt hinzu.

Stolz sind die beiden nicht nur auf ihr Häuschen, den großen Garten und das kleine Stück Wald, durch das gern die Wildschweine einfallen. Beiden Söhnen hat Hermann Abt es ermöglicht studieren zu können, so ist einer heute Sozialpädagoge, der andere hat seinen Doktortitel im Bereich Datenverarbeitung erlangt. „Die Jungs“ – beide heute selbst fast 70 Jahre alt – kommen am Wochenende mit den vier Enkelkindern samt Anhang zur Feier des Geburtstags nach Lössel. Dann wird sich Luise Abt mit ihren 100 Jahren wie gewohnt emsig um das Wohlbefinden der Gäste kümmern, während der 105-Jährige Hermann mit den Kindern am Fischteich in der Sonne sitzt. „Die Ruhe und der Frieden hier machen viel aus, sonst würde es uns heute nicht so gut gehen“, betont Luise Abt noch einmal und legt sanft ihre Hand auf die ihres Hermanns.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben