Endspurt

Ampelanlage an Battenfeld-Kreuzung wird jetzt aufgestellt

Halteverbotsschild mit Fehler bei der Jahreszahl im Juli 2017.

Foto: Martina Dinslage

Halteverbotsschild mit Fehler bei der Jahreszahl im Juli 2017. Foto: Martina Dinslage

Menden.   Endspurt für die Arbeiten an einer der meistbefahrenen Kreuzungen in Menden. Die neue Ampel soll in zwei Wochen fertig sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Umbau der Battenfeld-Kreuzung soll bald komplett fertig sein. Die Arbeiten seien voraussichtlich in ein bis zwei Wochen abgeschlossen, sagt der städtische Verkehrsplaner Andreas Nolte. Aktuell sind die Baufirmen unter anderem noch damit beschäftigt, die neue Ampelanlage aufzustellen. Die moderne Technik soll dafür sorgen, dass der Verkehr künftig deutlich flüssiger fließt. Auch die provisorische Fußgängerampel für die Gymnasiasten aus dem Gebäude der früheren Rodenbergschule kommt dann weg. Die Ampel wird in das neue Kreuzungssystem integriert.

Mit Abschluss der Arbeiten soll dann auch der Verkehr anders fließen. Es soll dann möglich sein, aus der Kolpingstraße geradeaus auf die Iserlohner Landstraße zu fahren. Nach der Teilsperrung während der Sommerferien hatten die Baufirmen zunächst wieder die alte Verkehrsführung hergestellt, um auf der stark genutzten Kreuzung weiterarbeiten zu können. Die alte Fußgängerinsel ist bereits verschwunden. Auch der neue Straßenbelag im Kreuzungsbereich ist bereits hergestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik