Niederösbern. Die Mendener Falknerei muss umziehen. Chefin Sonja Senica will mit den Tieren aber weiterhin ein Bewusstsein für die Welt der Raubtiere schaffen.

„Der Adler ist stark genug, der braucht keine schöne Stimme“, sagt Falknerin Sonja Senica über das Krächzen ihrer Adlerdame Masha. Der sieben Jahre alte Steppenadler lebt in der „Skyhunters in Nature Falknerei“ in Menden. Nicht mehr lange allerdings, denn bald steht ein Umzug bevor. „Hier ist es einfach zu feucht“, sagt Sonja Senica.