Dritter Einbruch

Brutale Einbrecher flexen Dach von Tankstelle in Menden auf

Auch bei den vergangenen Einbrüchen – hier ein Bild vom Juli 2018 – hatten es die Einbrecher schon durch das Dach versucht. Nach den Vorfällen wurde die Tankstelle noch mehr gesichert.

Auch bei den vergangenen Einbrüchen – hier ein Bild vom Juli 2018 – hatten es die Einbrecher schon durch das Dach versucht. Nach den Vorfällen wurde die Tankstelle noch mehr gesichert.

Foto: Peter Friedrichsen

Menden.  Zweimal kamen sie schon durch die Wand. Dieses Mal flexten Einbrecher einfach das Dach der HEM-Tankstelle in Menden auf. Der Sachschaden ist hoch.

Zum dritten Mal haben Einbrecher jetzt die HEM-Tankstelle an der Hämmerstraße in Menden heimgesucht. Nachdem sie sich zweimal brutal durch die Wände flexten, knackten die Täter dieses Mal das Dach des Leichtbau-Gebäudes. Der Sachschaden ist enorm hoch, die Beute eher nicht.

Laut Polizei flexten sich die bislang unbekannten Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (8. November) durch das Dach. Die Polizei vermutet: Sie setzten in der Zeit zwischen 0.30 und 3.40 Uhr die Alarmanlage außer Gefecht, zerstörten Bewegungsmelder und zerschnitten Elektrokabel. Anschließend rissen sie den Rollladen eines Fenster ab, zerschlugen die Scheibe und kletterten in die Tankstelle.

Mindestens 10.000 Euro Sachschaden

Im Gebäude hebelten die Einbrecher eine Innentür aus den Angeln und durchwühlten Schränke und Regale. Sie verschwanden mit Bargeld. Der angerichtete Sachschaden liegt laut Polizei mit mindestens 10.000 Euro deutlich über dem Wert der Beute. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02373/9099-0.

Schon zwei Vorfälle in den vergangenen 15 Monaten

Bereits im Februar dieses Jahres und im Juli 2018 hatten Einbrecher die Alu-Fassade des Gebäudes brutal aufgestemmt, das Dämmmaterial herausgeholt und die Wand durchstiegen. Im Februar stahlen sie Geld aus einer Schublade und Zigaretten. Im Juli 2018 machten die Einbrecher gar keine Beute, weil sie unter anderem am Tresor scheiterten. Jedes Mal entstand enormer Schaden am Gebäude. Auch im Juli 2018 hatten die Täter schon versucht, durch das Dach zu steigen. Schon damals trennten sie die Dachabdeckung auf, scheiterten aber an der darunterliegenden Gebäudestruktur.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben