Corona aktuell

Corona im MK: Inzidenzwert sinkt weiter - jetzt bei 69,0

Lesedauer: 34 Minuten
Wie geht der Schnelltest für zuhause und was sagt er aus?

Wie geht der Schnelltest für zuhause und was sagt er aus?

Selbsttests für zuhause sind nun im Handel erhältlich. Wie funktionieren diese Tests und wie sind die Ergebnisse zu bewerten? Ein Selbstversuch.

Beschreibung anzeigen

Der Trend hält an: Die Inzidenz für den MK sinkt am Donnerstag weiter auf 69,0. Wert im Kreis Unna noch deutlich darunter. Alles dazu im Newsblog.

Menden/Balve/Fröndenberg. Die Corona-Lage in Menden, Balve und dem gesamten Märkischen Kreis entwickelt sich so wie landesweit – der Inzidenzwert für den MK ist am Mittwoch von 76,1 auf 69,0 weiter gefallen – diesmal deutlich. Seit Mittwoch, 15. September, gilt in NRW eine überarbeitete Coronaschutzverordnung.

  • Corona in Menden und Balve: Der Inzidenzwert im gesamten Märkischen Kreis sinkt am Donnerstag auf 69,0 (Mittwoch 76,1, Dienstag 85,2, Montag 87,8, Sonntag 92,3, Samstag 97,4, Freitag 107,4, Donnerstag 105).


Diese Corona-Übersicht aktualisieren wir fortlaufend. Den Corona-Ticker für NRW lesen Sie hier, den Newsblog für Deutschland hier.

+++Aktuelle Fallzahlen, aktuelle Regeln:Hier für den täglichen Corona-Newsletter anmelden!+++

>>> Diese Regeln gelten aktuell in NRW!

Mehr zur Bundestagswahl

Update 23. September: Für den Märkischen Kreis werden 51 Neuinfektionen gemeldet, darunter 6 aus Menden und keine aus Balve. Der Inzidenzwert liegt bei 69,0. Aktuell befinden sich 570 Infizierte (Vortag: 581) in häuslicher Quarantäne, darüber hinaus 209 Kontaktpersonen (Vortag: 222). Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 53 Infizierte, 2.364 Gesundete, 22 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
  • Balve: 12 Infizierte, 397 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Derzeit werden 18 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Von den Geimpften ist kein Patient auf Intensivstation. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, acht Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 76 Corona-Infektionen (Vortag: 77) bekannt, aus den Kitas keine.

Update 22. September: Der Inzidenzwert im Märkischen Kreis sinkt deutlich um gut neun Punkte auf jetzt 76,1. Das Robert-Koch-Institut meldet 59 Neuinfektionen für den MK, darunter zwei neue Fälle aus Menden. Aktuell sind im Märkischen Kreis 581 (Vortag: 614) Frauen und Männer gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert sind. 222 (Vortag: 251) Kontaktpersonen befinden sich darüber hinaus in Quarantäne. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 52 Infizierte, 2.359 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
  • Balve: 13 Infizierte, 396 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Derzeit werden 14 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Von den Geimpften ist kein Patient auf Intensivstation. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, neun Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 77 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas keine.

Im Kreis Unna sinkt der Inzidenzwert ebenfalls weiter, er liegt aktuell bei 44,5.

Update 21. September: Das Robert-Koch-Institut meldet 13 Neuinfektionen für den Märkischen Kreis, der Inzidenzwert sinkt weiter auf 85,2. Menden beklagt einen weiteren Todesfall. Laut Märkischem Kreis ist ein 65-jähriger Mann aus Menden in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Er wurde außerhalb des Märkischen Kreises stationär behandelt, war nicht geimpft und litt an Vorerkrankungen. Das ist der sechste Sterbefall in Zusammenhang mit Covid-19 im September; im August wurden drei Todesfälle registriert. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 424, für Menden ist es der 57. Todesfall.

Derzeit sind im Märkischen Kreis noch 614 Menschen gemeldet, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind, 251 Männer und Frauen befinden sich darüber hinaus in Quarantäne. Für Menden und Balve werden keine Neuinfektionen gemeldet. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 55 Infizierte, 2.354 Gesundete, 13 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
  • Balve: 15 Infizierte, 394 Gesundete, 5 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Derzeit werden zwölf Covid-19-Patienten in Krankenhäusern im MK behandelt, davon zwei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, neun Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 91 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

+++ Im MK sind jetzt 77 Prozent der Über-12-Jährigen geimpft +++

Für den Kreis Unna meldet das RKI einen Inzidenzwert von 49,3.

Update 19. September: Die MK-Inzidenz auch für Menden und Balve sinkt am Sonntag weiter, nachdem sie am Samstag erstmals seit Wochen unter 100 gefallen war. Es gibt kreisweit 40 Neuinfektionen. Die Ansteckungsrate liegt am Sonntag bei 92,3. Der Kreis Unna mit Fröndenberg liegt bei 51,8 und meldet 36 Neuansteckungen.

Update 18. September: Die Corona-Ansteckungsrate für den Märkischen Kreis mit Menden und Fröndenberg sinkt am Samstag auf 97,4 – und damit erstmals seit Wochen unter die 100er-Marke. Der Kreis Unna mit Fröndenbergbleibt mit 52,6 weiter deutlich darunter.

Update 17. September: Das Robert-Koch-Institut meldet 64 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Verstorben ist ein 89-jähriger Mann aus Iserlohn. Er litt an Vorerkrankungen und war nicht geimpft. Er verstarb in stationärer Behandlung. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Märkischen Kreis auf 423. Es ist der fünfte Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 im September. Der Inzidenzwert im MK liegt aktuell bei 107,4 und ist damit leicht gestiegen. Aktuell sind 760 Menschen als mit dem Coronavirus infiziert gemeldet (Vortag: 803).

+++ Biontech und Moderna: So schnell nimmt die Wirkung ab +++

Unter den Neuinfektionen sind auch drei Fälle aus Menden, für Balve wird kein weiterer Fall gemeldet. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 54 Infizierte, 2.346 Gesundete, 24 Kontaktpersonen und 56 Verstorbene
  • Balve: 16 Infizierte, 393 Gesundete, 6 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Derzeit werden 15 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern im MK behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Die drei Intensivpatienten sind nicht geimpft. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind fünf Bewohner infiziert, 13 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 125 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

Der Inzidenzwert im Kreis Unna ist deutlich gesunken und liegt bei 54,1.

Update 16. September: Die MK-Inzidenz ist weiter gesunken und liegt jetzt bei 105. Das RKI meldet kreisweit 79 Neuinfektionen. Für den Kreis Unna mit Fröndenberg wird am Donnerstag ein Wert von 57,9 Neuansteckungen gerechnet auf 100.000 Einwohner an den letzten sieben Tagen gemeldet. Gezählt wurden im Kreis UN 21 Neuansteckungen.

So sieht die aktuelle Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus aus.

Update 15. September: Der Inzidenzwert im Märkischen Kreis sinkt auf 113,1. Das RKI meldet für den MK 95 Neuinfektionen. In Balve schnellt der Inzidenzwert nach oben, er liegt aktuell bei 151,6, mehr als doppelt so hoch wie der Menden-Wert (72,5).

Der Inzidenzwert im Kreis Unna liegt aktuell bei 64,0.

Update 14. September: Laut Robert-Koch-Institut ist der Inzidenzwert im Märkischen Kreis erstmals seit Tagen wieder leicht gestiegen. Er liegt aktuell bei 116. Das RKI meldet 24 Neuinfektionen, jedoch auch zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Verstorben sind ein 57-jähriger Mann aus Plettenberg mit Vorerkrankungen. Er war nicht geimpft. Das zweite Todesopfer ist eine 74-jährige Patientin mit Vorerkrankungen aus Kierspe. Es lag eine Impfung mit Biontech vor. In Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung sind im MK seit Ausbruch der Pandemie 422 Menschen gestorben. Im August hat es drei Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gegeben, im September bislang vier.

+++ Corona im MK: Diese neuen Quarantäneregeln gelten jetzt +++

Aktuell sind im Märkischen Kreis 857 Menschen (Vortag: 994) mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 81 Infizierte, 2.303 Gesundete, 70 Kontaktpersonen und 56 Verstorbene
  • Balve: 13 Infizierte, 387 Gesundete, 12 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Derzeit werden 22 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon neun intensivmedizinisch (zwei Patienten werden beatmet). Die neun Intensivpatienten sind nicht geimpft. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind 12 Bewohner infiziert, 16 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 178 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

+++ Menden: Spürbarer Anstieg der Corona-Fälle in Krankenhäusern +++

Die Zahl der Menschen, die im MK seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona gestorben ist, erhöht sich auf 422.

Der Inzidenzwert für den Kreis Unna liegt laut RKI aktuell bei 66,6.

Update 13. September: Die Inzidenz im MK sinkt weiter, aktuell auf 113,8. Am Wochenende sind beim Kreisgesundheitsamt 179 labortechnisch bestätigte Corona-Nachweise eingegangen – weniger als am Wochenende zuvor (209). Aufgrund technischer Probleme konnten die am Freitag gemeldeten Neuinfektionen nicht den Städten und Gemeinden zugeordnet werden. Am Samstag gingen kreisweit 64 Corona-Nachweise ein, am Sonntag 20.

Von den kreisweit 84 Neuinfektionen von Samstag und Sonntag verteilen sich 12 auf Menden und vier auf Balve. In Menden gibt es jetzt 94 Infizierte, 2289 Gesundete und 95 Kontaktpersonen. 56 Menschen sind an den Folgen ihrer Infektion verstorben. In Balve sind 18 Bürgerinnen und Bürger infiziert, es gibt 382 Gesundete und 15 Kontaktpersonen. Balve beklagt vier Verstorbene.

Aktuell sind kreisweit 994 (Vorwoche: 1.126) Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert. 1.016 (Vorwoche: 2.091) Kontaktpersonen im MK befinden sich in Quarantäne. Von den Indexfällen sind 33 Reiserückkehrer. Insgesamt sind bislang 23.746 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 22.332 Menschen gelten als genesen. 420 Patienten sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Derzeit werden 28 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon neun intensivmedizinisch (zwei Patienten werden wird beatmet). Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind elf Bewohner infiziert, 17 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 169 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas sechs. Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona +++ Corona: MK rechnet mit Anstieg auf Intensivstationen +++

Update 12. September: Erneut sinkende Inzidenzen im Märkischen Kreis sowie im Kreis Unna: Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonntag im MK einen Wert von 115,3. Im Kreis Unna nähert man sich sogar der 50er Marke: hier beläuft sich die Inzidenz am 12. September auf 54,4.


Update 10. September:
Es ist der deutlichste Abfall bei der 7-Tages-Inzidenz im Märkischen Kreis seit längerer Zeit: Von 134,1 sackt die Ansteckungsrate am Freitag auf 119,2 ab – bei 55 Neuinfektionen. Die gute Nachricht wird indes relativiert durch die Werte aus dem Nachbarkreis Unna. Dort ist die Inzidenz gegen den Trend wieder leicht angestiegen. Sie liegt mit allerdings mit 68,8 noch immer deutlich bessen als die MK-Zahl.


Update 9. September:
Der Abwärtstrend bei der 7-Tages-Inzidenz im Märkischen Kreis mit Menden und Balve hält an. Sie liegt jetzt bei 134,1. Das ist aber immer noch fast doppelt so hoch wie im Nachbarkreis Unna mit Fröndenberg (68,8). Auch der Kreis Unna meldet eine weiter sinkende Corona-Inzidenz. Allerdings sollen bald neue Parameter wie die Belegung der Krankenhäuser mit in die Bewertung der Ansteckungslage einfließen.

Update 8. September: Nach Wochen mit einem Corona-Inzidenzwert knapp unter 160 ist die Ansteckungsrate für den Märkischen Kreis am Mittwoch von zuletzt noch 154,2 auf 140,9 gefallen. Das berichtet das Kreisgesundheitsamt. Aktuell sind im Märkischen Kreis 940 Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich in häuslicher Quarantäne, davon 89 in Menden und 14 in Balve. Ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung nicht verlassen dürfen zudem kreisweit 1846 Kontaktpersonen., darunter 218 in Menden und 31 in Balve.

In den vergangenen 24 Stunden hat das Gesundheitsamt 107 Neuinfektionen registriert, aus Menden lediglich eine, aus Balve keine. Insgesamt sind im MK bislang 23.406 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 22.047 Menschen gelten als genesen. In Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung sind seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 419 Menschen gestorben. Im August hat es drei Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gegeben, im September bislang einen. Derzeit werden 39 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon acht intensivmedizinisch. Fünf werden beatmet.

Im Kreis Unna sind der Gesundheitsbehörde am Mittwoch 45 neue Corona-Fälle gemeldet worden, fünf davon aus Fröndenberg.

Update 7. September: Der MK-Inzidenzwert ist am Dienstag leicht gesunken – von 158,8 auf 154,2 bei 15 Neuinfektionen. Der MK-Impfbus steht am heutigen Dienstag am Hönne-Berufskolleg. Noch bis 12 Uhr kann jede(r) ohne Anmeldung kommen, um sich impfen zu lassen.

Vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Kreis-Gesundheitsamtamt am Dienstag für die Stadt Menden, in Balve gab es keine. Aktuell sind in Menden 105 Menschen mit dem Virus infiziert, in Balve 16. Kreisweit sind aktuell 952 Menschen betroffen, 1972 Kontaktpersonen befinden sich mit ihnen in Quarantäne. Insgesamt sind im Märkischen Kreis bislang 23.301 Corona-Infektionen nachgewiesen worden. 21.930 Menschen gelten als genesen.

Der Kreis Unna mit Fröndenberg fällt minimal auf 83,6, dennoch bleibt der Ansteckungswert nur halb so hoch wie im MK.

Update 6. September: Der Inzidenzwert für den MK ist am Montag von 156,4 auf 158,8 leicht angestiegen. Es werden 26 Neuinfektionen gemeldet.

Die Corona-Inzidenz für den Kreis Unna mit Fröndenberg bleibt bei sechs Neuinfektionen weiter deutlich unter den MK-Werten und steigt am Sonntag auf 84,6 (von 81 am Freitag).

Update 5. September: Die MK-Inzidenz sinkt am Sonntag leicht, nämlich auf 156,4. Damit bleibt sie vorerst unter der 160-er-Marke, die Freitag schon in Sichtweite war. Der Kreis registriert am Sonntag 96 neue Corona-Infektionen, zum Glück aber keine weiteren Todesfälle.

Die Inzidenz für den Kreis Unna sinkt auf 81,0 (minus 7,4 im Vergleich zu Samstag). Hier gibt es am Sonntag 39 neue Corona-Infektionen, keine weiteren Todesfälle.

Update, 3. September: Die MK-Inzidenz, die auch für Menden und Balve ausschlaggebend ist, klettert langsam, aber stetig weiter in Richtung der 160er-Marke, diesmal von 155 auf 158,5. Das Kreisgesundheitsamt meldet für Freitag 120 Neuinfektionen.

Deutlich darunter liegt der Kreis Unna mit Fröndenberg, wo die Inzidenzwerte am Freitag bei 62 Neuinfektionen sogar noch einmal fallen – von 96,5 auf 92,2

Update 2. September: Die MK-Inzidenz ist am Donnerstag um sechs Punkte auf 155 angestiegen – bei 141 Neuinfektionen. Der Kreis Unna mit Fröndenberg liegt jetzt bei 96,5. Hier haben sich 69 Menschen neu mit dem Coronavirus angesteckt.

Update 1. September: Die Inzidenz im Märkischen Kreis mit Menden und Balve steigt auf 149, sie bewegt sich damit schon seit Tagen auf annähernd gleichbleibend hohem Niveau. Am Mittwoch werden 162 Neuinfektionen gemeldet, davon für Menden 15 und für Balve fünf.

Zwischen dem 25. und 31. August hat es 608 Corona-Infektionen im Märkischen Kreis gegeben, die meisten bei den 10- bis 19-Jährigen (153), bei den 20- bis 29-Jährigen (92) sowie bei den 30- bis 39-Jährigen (91). Der Märkische Kreis sieht angesichts der stagnierenden Inzidenz „die exponentielle Steigerung beim 7-Tage-Inzidenzwert unterdessen gestoppt“.

Der Kreis Unna mit Fröndenberg stagniert ebenfalls bei der Inzidenzzahl, die ebenfalls um einen halben Punkt auf jetzt 94 Infektionen (hochgerechnet auf 100.000 Einwohner an den letzten sieben Tagen) angestiegen ist. Am Mittwoch sind der Gesundheitsbehörde 70 neue Fälle und ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist demnach ein 63-jähriger Mann aus Bergkamen am 31. August.

Update 31. August: Menden hat das 56. Todesopfer der Corona-Pandemie zu beklagen: Eine Frau (87) ist an den Folgen ihrer Infektion verstorben. Neu infiziert haben sich am Dienstag vier Mendener, kreisweit sind es 26 Betroffene. Die MK-Inzidenz sank dennoch leicht auf jetzt 148,5. Aktuell sind 972 Menschen im MK infiziert, 1759 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die Inzidenz im Märkischen Kreis mit Menden und Balve stagniert weiter bei einem Wert um die 150, sinkt am Dienstag sogar leicht auf 148,5. Es gibt 27 Corona-Neuinfektionen. Auch der Ansteckungswert im Kreis Unna mit Fröndenberg sinkt um 1 auf 93,5, bei zehn Neuinfektionen.

Update 30. August: Die Inzidenz im MK mit Menden und Balve stagniert am Montag bei 150. Es werden nur 16 Neuinfektionen gemeldet. Der Ansteckungswert im Kreis Unna mit Fröndenberg steigt auf 94,5, bei acht Neuinfektionen.

Der Märkische Kreis hat am Wochenende eine Familien-Impfaktion in Lüdenscheid (Schützenhalle Loh) und in Iserlohn (Gewerbegebiet Dröschede) durchgeführt. Mehr als 960 Menschen haben sich an den zwei Tagen impfen lassen, darunter 213 Kinder im Alter zwischen 12 und 15 Jahren.

Weiterhin hoch sind die Inzidenzzahlen in den Altersgruppen unter 50 Jahren. Bei den Über-50-Jährigen liegen sie unter 100.

Die Tabelle nach der Inzidenzhöhe der Altersklassen:

10- bis 19-Jährige: 368,2

0 – 9-Jährige: 222,3

20- bis 29-Jährige: 221,1

30- bis 39-Jährige: 202,6

40- bis 49-Jährige: 175,1

50- bis 59-Jährige: 78,1

Über 90-Jährige: 76,0

60- bis 69-Jährige: 46,6

70- bis 79-Jährige: 31,7

80- bis 89-Jährige: 27,7

Update 29. August: Mit 111 Corona-Neuinfektionen ist die Ansteckungsrate (Inzidenz) am Sonntag im Märkischen Kreis mit Menden und Balve auf 151 angestiegen. Der Kreis Unna mit Fröndenberg liegt weiter deutlich darunter verzeichnet 71 Neuinfektionen. Die Inzidenz sinkt hier etwas auf jetzt 93,7.

Update 28. August: Der Corona-Inzidenzwert im MK steigt am Samstag auf 144,1. Es werden 86 Neuinfektionen gemeldet. Wert im Kreis Unna jetzt 94,3 – bei 49 neuen Ansteckungsfällen.

Update 27. August: Für den Märkischen Kreis werden am Freitag insgesamt 107 Neuinfektionen gemeldet, darunter 13 aus Menden und zwei aus Balve. Der Inzidenzwert liegt mit 143,2 knapp acht Punkte niedriger als am Vortag. Im Märkischen Kreis sind aktuell 958 Männer und Frauen als mit dem Coronavirus infiziert gemeldet, ebenso wie sie stehen 1193 Kontaktpersonen unter Quarantäne. Von den Indexfällen wurden 251 Reiserückkehrer aus insgesamt 18 Ländern erfasst. Im Kreis werden sogenannte Impfdurchbrüche, also Corona-Infektionen mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung, registriert. Aktuell sind es 111 (11,59 Prozent der Coronainfizierten) mit milden Krankheitsverläufen.

Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 87 Infizierte, 2.174 Gesundete, 95 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene (Inzidenz: 118,2)
  • Balve: 9 Infizierter, 369 Gesundete, 28 Kontaktperson und 4 Verstorbene (Inzidenz: 71,3)

Aufgeschlüsselt auf die Altersgruppen zeigt sich, dass aktuell der Inzidenzwert in der Gruppe der Zehn- bis 19-Jährigen mit 408 am höchsten ist, gefolgt von der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen (234,5), der 40- bis 49-Jährigen (193,6) sowie der 30- bis 39-Jährigen (174,8). In der Altersgruppe 60 bis 69 Jahre liegt eer dageben bei 37, deutlich darunter in der Gruppe der 70- bis 79-Jährigen (21,1).

Die Situation in den Krankenhäusern bleibt aus Sicht des Märkischen Kreises beherrschbar. Derzeit werden 18 Covid-19-Patienten behandelt, davon acht intensivmedizinisch (sechs Patienten werden beatmet). Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind zehn Bewohner infiziert, 17 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 85 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas sechs.

Update 26. August: Mit 115 Neuinfektionen – davon 16 in Menden und drei in Balve – steigt am Donnerstag auch die Inzidenz für den Märkischen Kreis weiter an – von 144,6 am Mittwoch auf aktuell 151,6. Auch im Kreis Unna steigt die Inzidenz, wenn auch auf niedrigerem Niveau: Hier steigt der Ansteckungswert am Donnerstag von 81,3 auf 84,1.

Aktuell sind im Märkischen Kreis 921 Personen mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ebenfalls ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung nicht verlassen dürfen 1013 Kontaktpersonen. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (3), Balve (3), Halver (1), Hemer (6), Herscheid (3), Iserlohn (24), Kierspe (11), Lüdenscheid (24), Meinerzhagen (2), Menden (16), Nachrodt-Wiblingwerde (1), Neuenrade (2), Plettenberg (10) und Werdohl (9).

Mehr als die Hälfte (52,17 Prozent) der Neuinfizierten sind unter 30 Jahre alt. Aus den Schulen sind derzeit 80 Coronafälle bekannt und einer aus den Kitas. Im Krankenhaus werden derzeit 17 Covid-19-Patienten behandelt. Von den acht Intensivpatienten werden sechs beatmet. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind elf Bewohner infiziert, 20 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne.

Update 25. August: Das Robert-Koch-Institut meldet für den Märkischen Kreis 159 Neuinfektionen. In NRW werden nur für Köln (286) und Dortmund (187) mehr neue Fälle registriert. Der Inzidenzwert klettert erneut deutlich nach oben und liegt aktuell bei 144,6 - im Ranking der Städte und Kreise in NRW ist das der elfte Platz. +++ So erklärt Laschet die Corona-Spitzenwerte in NRW +++

Das RKI meldet eine weiteren Todesfall im MK im Zusammenhang mit einer Coronainfektion – es ist der zweite im August. Verstorben ist eine 83-jährige Frau aus Plettenberg, die sich in stationärer Behandlung befand. Die Seniorin ist das 417. Todesopfer im Märkischen Kreis.

Der Märkische Kreis meldet für Menden 14 Neuinfektionen und einen Inzidenzwert von 95,0. Für Balve werden zwei neue Fälle gemeldet, Inzidenzwert steigt auf 35,7. Höchster Wert im Kreis: Kierspe mit 328,8. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 63 Infizierte, 2.170 Gesundete, 68 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene
  • Balve: 5 Infizierte, 368 Gesundete, 8 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Die Zahl der aktuell Infizierten erhöht sich auf 843. Im Krankenhaus werden derzeit elf Covid-19-Patienten behandelt, davon zwei Personen intensivmedizinisch. Sie werden beatmet. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind 12 Bewohner infiziert, 17 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 51 Coronafälle bekannt.

Für den Kreis Unna meldet das RKI aktuell einen Inzidenzwert von 81,3.

Update 24. August: Der Inzidenzwert im Märkischen Kreis steigt weiter, wenn auch moderat. Er liegt aktuell bei 129,4. Das Robert-Koch-Institut meldet für den MK 21 Neuinfektionen, davon fünf aus Menden. Aktuell sind im MK 711 Männer und Frauen gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Ebenso wie sie stehen 876 Kontaktpersonen unter Quarantäne. Balve weist mit 17,9 weiterhin den niedrigsten Inzidenzwert aus, Kierspe mit 279,2 den höchsten. Menden liegt bei 72,2. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 48 Infizierte, 2.171 Gesundete, 58 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene
  • Balve: 3 Infizierte, 368 Gesundete, 8 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Im Krankenhaus werden derzeit elf Covid-19-Patienten behandelt, davon zwei Personen intensivmedizinisch. Sie werden beatmet. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind 14 Bewohner infiziert, 20 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 44 Coronafälle und ein Fall aus einem Kindergarten bekannt.

Der Inzidenzwert im Kreis Unna liegt laut RKI fast unverändert bei 72,7. +++ In Fröndenberg gibt es keine Teststellen für PCR-Tests +++

Update 23. August: Das Robert-Koch-Institut meldet am Montag für den Märkischen Kreis 20 Neuinfektionen. Der Inzidenzwert bleibt fast unverändert und liegt bei 127,2.

Aktuell sind im Märkischen Kreis 749 Frauen und Männer gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Ebenso wie sie befinden sich 688 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Über das Wochenende werden für Menden 15 Neuinfektionen gemeldet, für Balve eine. Die Zahlen für Menden und Balve:

Menden: 46 Infizierte, 2.168 Gesundete, 40 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene

Balve: 3 Infizierte, 368 Gesundete, 8 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Balve weist derzeit mit 17,9 den niedrigsten Inzidenzwert im MK auf, Kierspe mit 273,0 den höchsten. Menden liegt bei 64,6. +++ Corona-Impfung: Familien-Impfung im Märkischen Kreis +++

Im Krankenhaus werden derzeit elf Covid-19-Patienten behandelt, davon zwei Personen intensivmedizinisch. Sie werden beatmet. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind 13 Bewohner infiziert, 18 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 51 Coronafälle bekannt.

Der Inzidenzwert im Kreis Unna liegt unverändert bei 72,2.

Update 22. August: Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an. Am Sonntag, 22. August, meldet das Robert-Koch-Institut für den Märkischen Kreis eine Inzidenz von 127,7. Auch im Kreis Unna macht die Inzidenz erneut einen Sprung nach oben. Diese liegt am heutigen Sonntag bei 72,2.

Update 20. August: Das Robert-Koch-Institut meldet für den Märkischen Kreis 145 neue Infektionsfälle - so viele, wie seit Anfang Mai nicht mehr. Allein für Iserlohn werden 60 Fälle gemeldet, für Menden acht und für Balve einer. Von den Indexfällen im Kreis sind 196 Reiserückkehrer aus insgesamt 19 Ländern. Der Inzidenzwert schnellt nach oben und liegt aktuell bei 112,6. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 40 Infizierte, 2.159 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene
  • Balve: 2 Infizierter, 368 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Im Märkischen Kreis sind laut Märkischem Kreis aktuell 620 Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert. Mehr Menschen (740) waren zuletzt am 24. Mai dieses Jahres erkrankt. In Quarantäne befinden sich zudem 494 Kontaktpersonen. Auch sogenannte Impfdurchbrüche, also Corona-Infektionen mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung, werden im Kreisgebiet registriert – aktuell sind es 91, die alle einen milden Krankheitsverlauf aufweisen.

Es gibt derzeit keine Kommune mehr im MK, in der kein aktueller Fall gemeldet wird. Die höchste Inzidenz weist Kierspe auf mit 198,5, gefolgt von Plettenberg mit 190,2. Menden liegt bei 53,2, Balve hat mit 8,9 den niedrigsten Wert im MK. In Plettenberg wurde am Donnerstag ein Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Verstorben ist eine 94-jährige Seniorin mit Vorerkrankungen, teilt der Märkische Kreis mit. Es ist der erste Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung seit dem 13. Juli. Die Zahl der Todesfälle im Märkischen Kreis erhöht sich somit auf 416.

In Anbetracht steigender Infektionszahlen appellieren der Krisenstab und das Gesundheitsamt gemeinsam, die niederschwelligen Impfangebote im Märkischen Kreis zu nutzen. Die neuen Öffnungszeiten der Impfstellen ab dem kommenden Montag:

  • Lüdenscheid (Schützenhalle Loh):23. August bis 3. September: Montag bis Freitag jeweils von 14 bis 19 Uhr. Samstags und sonntags geschlossen.
  • Iserlohn (Gewerbegebiet Dröschede):23. August bis 3. September: Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 13 Uhr. Samstags und sonntags geschlossen.

Im Krankenhaus werden derzeit elf Covid-19-Patienten behandelt, davon vier intensivmedizinisch und drei beatmet.

Ab heute gilt eine neue Coronaschutzverordnung.

Auch im Kreis Unna steigt der Inzidenzwert, er liegt mit aktuell 53,9 jedoch weiterhin deutlich unter dem MK-Wert.

Update 19. August: Der Corona-Inzidenzwert im Märkischen Kreis mit Menden und Balve steigt nach 80 Neuinfektionen weiter und liegt aktuell bei 87,3. Das ist ein Sprung um mehr als 10 gegenüber dem Vortag. Der Wert im Kreis Unna liegt am heutigen Donnerstag bei 45,3. Zu den neuen Coronaregeln ab Freitag zählen:

Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, müssen für den Zugang zu Dienstleistungen, Veranstaltungen oder bestimmten Einrichtungen einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Diese Regel gilt für folgende Bereiche:

• Veranstaltungen in Innenräumen (zusätzlich Hygienekonzept)

• Sport in Innenräumen• Innengastronomie

• Körpernahe Dienstleistungen

• Beherbergung

• Großveranstaltungen im Freien (ab 2.500 Personen)

Bis auf Geimpfte und Genesene müssen Besucher auch in Diskotheken und bei privaten Feiern im öffentlichen Raum, auf denen getanzt wird, einen negativen PCR-Test vorlegen. Ein Schnelltest genügt hier nicht. Das gilt zum Beispiel auch auf einer im öffentlichen Raum stattfindenden Geburtstags- oder Hochzeitsfeier, auf der getanzt wird. Eine maximale Teilnehmerzahl ist nicht mehr festgelegt.

Für den Besuch von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe und Unterkünfte für Geflüchtete sowie stationären Einrichtungen der Sozialhilfe gilt die 3G-Regel generell, also nicht erst ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35.

Die kostenpflichtigen PCR-Tests können im Märkischen Kreis an verschiedenen Testzentren und bei niedergelassenen Ärzten gemacht werden. Eine Liste ist auf der Homepage des Kreises zu finden: www.maerkischer-kreis.de.

Update, 18. August: Das Robert-Koch-Institut meldet für den Märkischen Kreis 95 Neuinfektionen, darunter ein neuer Fall aus Menden. Der Inzidenzwert steigt weiter und liegt aktuell bei 76,3. Aktuell sind im Märkischen Kreis 455 Frauen und Männer als mit dem Coronavirus infiziert gemeldet. Sie stehen ebenso unter häuslicher Quarantäne wie 335 Kontaktpersonen. Der Inzidenzwert für Menden wird mit 32,3 angegeben, für Balve mit 8,9. Den höchsten Inzidenzwert im MK weist Plettenberg mit 166,4 den höchsten Wert auf, Schalksmühle liegt als einzige Kommune aktuell bei 0. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 26 Infizierte, 2.156 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene
  • Balve: 1 Infizierter, 368 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Im Krankenhaus werden derzeit zwölf Covid-19-Patienten behandelt, davon drei intensivmedizinisch und zwei beatmet. +++ Corona-Tests werden auch in Apotheke Köster künftig kosten +++

Im Kreis Unna steigt der Inzidenzwert deutlich. Er liegt inzwischen bei 37,7 und damit 7,8 Punkte höher als am Vortag.

In NRW gilt ab dem 20. August (Freitag) eine neue Corona-Schutzverordnung. Diese vereinheitlicht und vereinfacht viele Regeln: So gilt ab Freitag nur noch eine Inzidenzstufe, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Tage hintereinander über dem Wert von 35 liegt. Diese Regelungen gelten dann.

Update 17. August: Der Inzidenzwert im Märkischen Kreis steigt weiter und liegt aktuell bei 70,0. Das Robert-Koch-Institut meldet 13 Neuinfektionen, davon eine aus Menden. +++ Corona: So startet der Unterricht an der Gesamtschule Menden +++

Derzeit sind im Märkischen Kreis 392 Frauen und Männer als mit dem Coronavirus infiziert gemeldet und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahlen für Menden und Balve:

  • Menden: 29 Infizierte, 2.152 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 55 Verstorbene
  • Balve: 1 Infizierter, 368 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Im Krankenhaus werden derzeit zwölf Covid-19-Patienten behandelt, davon drei intensivmedizinisch und zwei beatmet. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind 14 Bewohner infiziert, elf Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit zwei Coronainfektionen und ein Verdachtsfall bekannt.

Auch im Kreis Unna steigen die Zahlen, jedoch liegt dort der Inzidenzwert mit 29,9 weiterhin unter 35.

Aktuelle Nachrichten aus Menden, Balve und Fröndenberg

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung im Menden, Balve und Fröndenberg auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen aus Menden, Balve und Fröndenberg.

Die Lokalredaktion finden Sie auch bei Facebook.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Menden

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben