Imbiss

Das ist das neue und einzige Dönerhaus in Dellwig

Das Elite Kebaphaus in Dellwig. Der Vorbesitzer musste schließen.

Das Elite Kebaphaus in Dellwig. Der Vorbesitzer musste schließen.

Foto: Alexander Lück

Dellwig.  Endlich wieder Döner in Dellwig. Nurettin Kaya eröffnet seinen Imbiss. Trotz Corona ist er optimistisch und freut sich auf die kommende Zeit.

Freude bei den Dellwigern: Seit dem 1. September können die Bürger auch wieder in ihrem kleinen Stadtteil Döner, Pommes und Co. kaufen. Der Imbiss Elite Kebaphaus an der Hauptstraße 97 feierte vergangene Woche Neueröffnung. Wobei Feiern aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor nicht so richtig möglich ist.

Seitdem das ehemalige Dellwiger Kebaphaus aus, wie es heißt, persönlichen Gründen schließen mussten, nimmt nun Nurettin Kaya die Zügel in die Hand. Der gelernte Lkw-Fahrer ist mit seinem Elite Kebaphaus der einzige Imbiss in Dellwig. In seinen Augen ein ganz klarer Vorteil.

„Der Vorbesitzer hatte viele Stammkunden, die jetzt zu mir kommen“, sagt Nurettin Kaya und lacht. Er ist optimistisch. Trotz der derzeitigen Lage und den durch die Corona-Pandemie entstandenen Einschränkungen ist der Imbissinhaber bisher zufrieden. „Es läuft jetzt schon ganz gut und ich denke, dass es nach Corona dann richtig gut laufen wird.“

Doch trotz der Euphorie ist dem Gelsenkirchener bewusst, dass er Geduld braucht. „Natürlich geht sowas nicht von heute auf morgen“, gibt er im Gespräch mit der Westfalenpost zu. Doch er ist mit Leidenschaft bei der Sache, hat das gesamte Lokal renoviert und „richtig Geld hierein gesteckt“.

Die Gerichte

Die Speisekarte des Dönerhauses ist breitgefächert. Neben der klassischen Döner-Tasche gibt es auch die vegetarische Falafel Variante sowie Dürüm, Käse, Nuggets Taschen und vieles mehr. Auch verschiedene Salate sowie Pizza und Baguettes bietet das Team um Nurettin Kaya an. Ebenso wurde an den kleinen Hunger gedacht. Für Schnitzel-Liebhaber ist auch etwas dabei. Das typische Wiener Schnitzel oder ein sogenanntes Hawaii Schnitzel stehen auf der Speisekarte.

Das Elite Kebaphaus bietet auch einen Lieferservice an. „Mein Sohn kümmert sich darum“, erklärt der Inhaber. Ab einem Bestellwert von zehn Euro kann der Lieferdienst genutzt werden. Das Preissegment aller Gerichte bewegt sich zwischen drei Euro (beispielsweise für ein Lahmacun) und 14 Euro (Grill-Teller). Nurettin Kaya hat auch selbst einen Favorit: der ganz klassische Döner. „Ich liebe einfach unseren Döner“, sagt er und lacht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben