Lokales

Die Gewerbesteuern sprudeln weiter

Statt der erwarteten 32 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer sind es derzeit bereits 35,7. Das gab Michael Schmidt, Leiter des Teams Finanzen im Rathaus, am Mittwochabend bekannt. Bis zum Jahresabschluss gebe es indes noch „Möglichkeiten nach oben wie nach unten“.

Statt der erwarteten 32 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer sind es derzeit bereits 35,7. Das gab Michael Schmidt, Leiter des Teams Finanzen im Rathaus, am Mittwochabend bekannt. Bis zum Jahresabschluss gebe es indes noch „Möglichkeiten nach oben wie nach unten“.

Gute Nachrichten hatte auch Kämmerer Uwe Siemonsmeier parat: Laut Eckpunktepapier des Märkischen Kreises kann die Stadt im kommenden Jahr eine Entlastung bei der Kreisumlage von 34,7 auf 32,5 Millionen Euro erwarten. Seine jüngste Kritik am Kreis müsse er daher revidieren.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik