B7-Baustelle

Diesel in Kanalisation: Lkw-Unfall legt B7-Baustelle lahm

Am Dienstag sind 500 Liter Dieselkraftstoff aus einem Lkw auf der Iserlohner Landstraße ausgelaufen.

Am Dienstag sind 500 Liter Dieselkraftstoff aus einem Lkw auf der Iserlohner Landstraße ausgelaufen.

Foto: Feuerwehr Menden

Menden.  Der Lkw-Unfall am Dienstag, bei dem Hunderte Liter Diesel in die Kanalisation gelangt sind, sorgt für einen Stillstand der Bauarbeiten an der B7.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Deckensanierungsarbeiten der B7/Iserlohner Landstraße konnten gestern ungeplant nicht weitergeführt werden. Grund ist der Lkw-Unfall mitten im Baustellenbereich, bei dem am Dienstagabend etwa 500 Liter Diesel ausgelaufen und große Mengen davon in die Kanalisation gelangt sind.

Daher mussten gestern die Kanalschächte im Baustellenbereich nachgearbeitet werden. Die eigentliche Baumaßnahme kann somit nicht fortgesetzt werden, bis diese Arbeiten erledigt sind.

Ehrgeizige Ziele

Der Landesbetrieb Straßen NRW verspricht: „Die so verlorene Zeit bei der Umsetzung soll aufgeholt werden.“

Weitere Geschichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung finden Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben