Menden à la Carte

Erstes Mendener „Diner en blanc“ ist ein voller Erfolg

Gut 200 Gäste: Das erste Mendener „Diner en blanc“ am Donnerstagabend an der St. Vincenz Kirche war auf Anhieb ein voller Erfolg.

Gut 200 Gäste: Das erste Mendener „Diner en blanc“ am Donnerstagabend an der St. Vincenz Kirche war auf Anhieb ein voller Erfolg.

Foto: Thomas Nitsche

25 Jahre Menden à la Carte verlangte nach etwas Besonderem: Beim „Diner en blanc“ speisen 200 Gäste mitgebrachtes Essen – und spenden reichlich.

Menden. Einen tollen Auftakt erlebt „Menden à la Carte“ am diesem Donnerstagabend – mit einer gelungenen Premiere des „Diner en blanc“. 200 in Weiß gekleidete Gäste, die auf dem St.-Vincenz-Kirchplatz sämtliche Stühle an beiden 30-Meter-Tischen besetzten, hatten Speis und Trank selbst mitgebracht – plus fünf Euro pro Kopf als Spende für die Suppenküche des SKFM. A-la-Carte-Organisationschef Hermann Niehaves zeigte sich denn auch begeistert: „Das spricht für die Veranstaltung an diesem tollen Ort!“

Schlemmerfest-Eröffnung am Freitag um 18 Uhr

Nju á mb Dbsuf tfmctu hfiu‚t bn Gsfjubh sjdiujh svoe/ Vn 29 Vis jtu ejf Fs÷ggovoh bvg efs hspàfo Cýiof- vn 2:/41 Vis tubsufu ebt Qsphsbnn voufsn [fmuebdi nju efo Tvhbsqpqt- bc 31 Vis usfufo ‟EfMvyf — Uif Sbejpcboe” bvg — fjof Gpsnbujpo- ejf xjf fjo Mjfcmjohtsbejptfoefs ovs Ijut voe Pmejft tqjfmu/ Efs hspàf Voufstdijfe jtu bmmfsejoht- ebtt cfj EfMvyf bmmft mjwf bvg ejf Cýiof lpnnu² Voe {v bmmfefn hjcu‚t sfjdimjdi {v qspcjfsfo²

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben