Neue Herausforderung

Feuerwerk bei der Mendener Pfingstkirmes fehlt Abschussrampe

Das Feuerwerk bei der Pfingstkirmes 2015 in Menden, gezündet vom alten Parkhaus.

Das Feuerwerk bei der Pfingstkirmes 2015 in Menden, gezündet vom alten Parkhaus.

Foto: Julian Gebhardt

Menden.   Den Feuerwerkern fehlt bei der Pfingstkirmes 2019 die Abschussrampe für das Feuerwerk. Es gibt aber schon Ersatz für das abgerissene Parkhaus.

Für das Feuerwerk bei der Mendener Pfingstkirmes 2019 fehlt mit dem abgerissenen Nordwall-Parkhaus in diesem Jahr die Abschussrampe. Die Stadtverwaltung und der beauftragte Feuerwerker haben aber schon eine Lösung für das Problem gefunden.

„Das Feuerwerk wird in diesem Jahr einfach vom neuen Parkplatz am Nordwall gezündet“, sagt Stadtsprecher Johannes Ehrlich. Das sei nach aktuellen Erkenntnissen ohne Probleme möglich. „Wir hatten bislang eine Luxussituation“, erklärt Ehrlich. Der Pyrotechniker sei gar nicht gewohnt, dass er von erhöhten und so gesicherten Gebäuden wie dem abgerissenen Parkhaus sein Feuerwerk abschießen könnte. Schon im Jahr 2012 hieß es, dass das Feuerwerk zum letzten Mal vom Parkhaus abgeschossen werde. Der Abriss verzögerte sich bekanntlich bis zum Sommer 2018.

Noch Gespräche zu Sicherheitsmaßnahmen

Zu Details könne sich die Stadtverwaltung – gleichzeitig auch Veranstalter der Pfingstkirmes – noch nicht äußern. Es gebe noch Gespräche zu erforderlichen Absperrungen. Man müsse sehen, welche Sicherheitsradien um die Parkplatzfläche gezogen werden müssen. Auch diese Situation ist nicht komplett neu. Auch in den vergangenen Jahren hatte die Feuerwehr die Straßen rund um das Parkhaus für die Zeit des Feuerwerks sicherheitshalber gesperrt, um Besucher vor fehlgezündeter oder fehlgeleiteter Munition zu schützen. Dass das sinnvoll ist, spürten die Besucher vor einigen Jahren. Damals war ein fehlgezündeter Feuerwerkskörper in einem Garten der Siedlung am Bromberken gelandet und musste am Tag darauf noch gesucht werden.

WP-Spezial: So war die Pfingstkirmes 2017!

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben