Hundehalter

Gelbe Schleife bei Hunden: Bitte Abstand halten!

Manch ein Hund mag andere Artgenossen nicht so gerne, wie dieser kleine Racker. Dafür gibt es die gelbe Schleife.

Manch ein Hund mag andere Artgenossen nicht so gerne, wie dieser kleine Racker. Dafür gibt es die gelbe Schleife.

Foto: Lars Heidrich

Menden.   Susan Merschen will Symbol mit ihrer Hündin Fibi bekannter machen. Kaum jemand weiß bislang, was Halstuch oder Schleife bedeutet.

Sitz, Platz, bei Fuß gehen, stehen bleiben – für einen jungen Hund bedeutet es wahre Schwerstarbeit, zu verstehen, was Herrchen oder Frauchen von ihm will und das dann umzusetzen. Ablenkung ist da das letzte, was ein übender Zweibeiner für seinen vierbeinigen Begleiter braucht. Davor soll die gelbe Schleife schützen. Der Haken: Kaum jemand weiß, was sie bedeutet.

Ängstliche Reaktion

Die Australian-Shepherd-Hündin Fibi ist sieben Monate alt und sehr verspielt. Ihr Frauchen Susan Merschen übt bei jedem Spaziergang und auf dem Hundeplatz mit dem Junghund. So gelehrig Fibi auch ist – oft klappt das Bei-Fuß-gehen oder eine andere Übung nicht, weil ein fremder Hund auf Fibi zustürmt, während der Mensch noch das klassische „Der tut nix“ hinterherruft. Dass Susan Merschen aber in diesem Moment vielleicht gerade mit Fibi das Bei-Fuß-gehen trainiert und diese Übung durch den anderen Hund torpediert wird, scheinen nur wenige andere Hundehalter zu merken, so Susan Merschens Eindruck. Hinzu komme, dass ihre Hündin ängstlich reagiere, wenn ein fremder Hund auf sie zustürmt: „Entweder versteckt sich Fibi dann hinter mir oder will hinterherlaufen.“

In der Hundeschule – sie ist bei den Hundefreunden Menden aktiv – sei ihr empfohlen worden, Fibi eine gelbe Schleife an die Leine oder ein gelbes Halstuch umzubinden. Der Hinweis in Signalfarbe bedeute, dass andere Hunde Abstand halten sollten. „Mir ist aber bei den Hundefreunden auch direkt gesagt worden, dass ich mich darauf einstellen soll, dass viele den Hinweis nicht verstehen“, erinnert sich Susan Merschen.

Erst Rücksprache nehmen

Nichtsdestotrotz hat die Mendenerin Fibi mit einer Schleife und seit Kurzem auch mit einem gelben Halstuch ausgestattet. „Ich habe dann gemerkt, dass tatsächlich viele Hundehalter nichts mit dem Hinweis anfangen konnten“, berichtet die 20-Jährige. Nur zwei, drei Hundehalter hätten gewusst, was die Schleife bedeutet. Deshalb habe sie es sich zur Aufgabe gemacht, über das gelbe Symbol aufzuklären. „Ich werde von vielen Leuten unterwegs angesprochen und gefragt“, erklärt die angehende Erzieherin. „Wenn ich dann erzähle, wofür die gelbe Schleife steht, finden das auch alle super und unterstützen das.“

Dabei gehe es nicht nur darum, dass jemand mit seinem Hund gerade trainiere – wie Susan Merschen mit Fibi: „Es kann ja auch sein, dass ein Hund gerade läufig ist oder eine ansteckende Krankheit hat.“ Auch in solchen Fällen solle die Schleife den Wunsch nach Abstand signalisieren.

Wunsch: Signal respektieren

Susan Merschens Herzenswunsch: Andere Menschen – ob mit Hund unterwegs oder ohne – sollten darauf achten, ob am Vierbeiner eine gelbe Schleife oder ein Halstuch leuchtet, dieses Signal respektieren und erst nach Rücksprache mit dem Halter den eigenen Hund laufenlassen.

Abstand halten

Wenn ein Hund eine gelbe Schleife trägt, kann das verschiedene Bedeutungen haben. Es kann beispielsweise heißen, dass der Hund krank, läufig, ängstlich, unsicher, alt oder müde ist, dass er im Training ist oder dass es dem Hund einfach nicht gut geht. In jedem Fall symbolisiert die Schleife den Wunsch nach Abstand, den entgegenkommende Frauchen oder Herrchen mit ihrem Hund halten sollten. Oder entgegenkommende Spaziergänger sollten Zeit geben, dass Hund und Halter ausweichen können.

Der Hund trägt als Symbol entweder ein gelbes Halstuch oder eine gelbe Schleife an der Leine. „Man kann einfach ein gelbes Band nehmen“, erklärt Hundebesitzerin Susan Merschen aus Menden. Die Idee stammt aus Schweden . Die Kampagne heißt dort „Gulahund/Yellowdog Program“. In Deutschland heißt die Idee „Gelber Hund braucht Freiraum“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben