Contra-Kommentar

Billig-Mieten in Menden: Potemkinsche Dörfer statt Lösung

WP-Reporter Arne Poll sieht im Contra-Kommentar die Situation eher noch verschärft.

WP-Reporter Arne Poll sieht im Contra-Kommentar die Situation eher noch verschärft.

Foto: Martina Dinslage / Westfalenpost

Menden.  Die Billig-Mieten für die Innenstadt verschärfen das Problem nur, findet WP-Reporter Arne Poll und sagt, warum es bessere Ansätze gäbe.

Billig-Mieten für die Mendener Innenstadt sollen die Leerstände beheben und dauerhaft Existenzgründer anlocken. WP-Reporter Arne Poll prophezeit, dass es nach zwei Jahren noch viel schlimmer wird. Alle Argumente gegen die Idee im Contra-Kommentar !

Das macht mehr kaputt als es nützt. So sehr es zu begrüßen ist, dass die Stadt das Fördergeld eingeworben hat, so groß ist die Gefahr, dass hier nur Potemkinsche Dörfer errichtet werden. Was bringt es im Gießkannenprinzip Fördermittel zu verteilen? Handel kann nur funktionieren, wenn ein tragfähiges Geschäftsmodell dahintersteckt. Wenn ein Geschäftsinhaber schon nicht in der Lage ist, die ohnehin minimalen Mieten in Menden zu zahlen, dann wird er wohl kaum mehr als die zwei Jahre durchhalten .

Zu viele Unsicherheiten, Widersprüche und Ungeklärtes

Es gibt noch viel zu viele Unsicherheiten, Widersprüche und Ungeklärtes. Wen will man nehmen? Was ist ein guter Laden, den man braucht? Wen will man lieber nicht in Menden haben? Es gibt noch kein schlüssiges Konzept dafür, wie man die, die noch da sind, wirklich stärken kann. Im Moment kommt die Maßnahme als Mittel gegen die Alten an. Das könnte ein fatales Zeichen sein.

Das Modell erweckt den Eindruck von real existierendem Sozialismus. Klar, darf man Gründern Anschubhilfe leisten. Das hat schon so manche Erfolgsgeschichte nach sich gezogen. Die Mietförderung darf aber nicht Anlass dafür sein, die wirklich wichtigen Entscheidungen noch einmal um Jahre hinauszuschieben. Menden braucht echten Strukturwandel in der Innenstadt. Dazu gehört die vielleicht schmerzhafte Trennung von Verkaufsflächen, mehr Wohnen, eine neue Verdichtung, bessere Erreichbarkeit. Die Mietförderung bringt bestenfalls für kurze Zeit das Gefühl, dass früher alles besser war.

Hier geht’s zum PRO-Kommentar von Thomas Hagemann !

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben