Neues Hotel am Park

Hotel-Investor hat große Pläne an der Ruhr in Fröndenberg

So stellt sich der Architekt den Ausbaum am „Neues Hotel am Park“ vor. Auf der Freifläche sollen Häuser mit Appartements

So stellt sich der Architekt den Ausbaum am „Neues Hotel am Park“ vor. Auf der Freifläche sollen Häuser mit Appartements

Fröndenberg.   Der gebürtige Ukrainer Alexandr Pankov hat mit dem Neuen Hotel am Park in Fröndenberg Großes vor. Der Käufer hat Erfahrung mit Ritz und Hilton.

Eigentümerin Barbara Boeckler verkauft das Neue Hotel am Park zum 1. April. Der neue Eigentümer will den schon vor Jahren einmal angedachten Ausbau nun angehen. Seine Pläne gehen sogar weit über die ursprünglichen Vorhaben hinaus.

Im Hotelbereich soll ein Restaurant mit georgischer Küche einziehen. Er habe einen Sternkoch verpflichten können, sagt Alexandr Pankov. Er plane außerdem eine Konditorei. Das Hotel soll mehr Zimmer und eine Sauna bekommen. Pankov verspricht Wellness mit Massagen und medizinischer Begleitung. Clou soll eine Art Hüttendorf werden. Die luxuriös ausgestatteten Appartements sollen zwischen Hotel und Ruhr entstehen. „Wenn man von der Brücke kommt, soll man uns sofort sehen.“

Architekt für Ritz und Hilton

Wie kommt jemand darauf, ein Hotel in Fröndenberg zu kaufen? „Ich habe immer nur Hotels geplant und gebaut“, sagt Pankov, der als Architekt arbeitet und in Dortmund wohnt. Er habe unter anderem in Kiew das Ritz geplant und für Hilton Hotels entworfen. „Ich betreue Projekte in Monaco.“

Auf das „Neue Hotel am Park“ sei er in seiner Rolle als Makler gestoßen. Er habe das Hotel zunächst im Auftrag von Barbara Boeckler angeboten und dann selbst zugegriffen. Ursprünglich habe er das Hotel schon zum 1. Januar kaufen wollen. Es habe aber noch Probleme mit den Banken gegeben. So habe er sich kurzum entschlossen, das Hotel ohne Fremdfinanzierung zu übernehmen.

Neue GmbH für das Hotel wird gegründet

Für den Betrieb werde eine neue GmbH gegründet. Pankov verspricht aber, das komplette Personal zu übernehmen – und sogar noch zusätzliche Arbeitskräfte einzustellen. Für den deutlich wachsenden Betrieb werde auch deutlich mehr Personal benötigt.

Barbara Boeckler freut sich, dass nun endlich ein Käufer gefunden wurde. „Das Hotel-Team wird vom neuen Eigentümer übernommen. Dadurch werden der hohe Standard und die Atmosphäre im Hotel erhalten bleiben“, teilt sie mit. Sie freue sich, dass die Erweiterungspläne nun schneller vorangetrieben werden können.

Hotel erst 2012 mit 20 Zimmern und 2 Suiten eröffnet

Barbara Boeckler hatte das im Jahr 2012 eröffnete Hotel mit 20 Zimmern und zwei Suiten im vergangenen Jahr für 1,7 Millionen Euro zum Kauf angeboten. Sie hatte keinen Hehl daraus gemacht, dass sie selbst unter der großen Arbeitsbelastung litt. Denkbar war sogar der Umbau zu einem Altenheim oder Tagungszentrum. Alexandr Pankov will mit dem Umbau so schnell wie möglich beginnen. Sobald er offiziell Eigentümer sei, „stelle ich den Bauantrag.“

Mehr Nachrichten aus Menden, Fröndenberg und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben