Ausschuss

Hüstener Straße kommt nach Beschwerde unter die Lupe

An der Hüstener Straße in Menden

An der Hüstener Straße in Menden

Foto: Stefan Meinhardt

Menden.   Eine Mutter hatte sich über viele Unfälle auf der Hüstener Straße beklagt. Die Mendener Politik ist sich einig: Hier muss etwas geschehen.

Es kommt Bewegung in die Situation an der Hüstener Straße. Eine Anwohnerin der Landstraße 682 hatte über eine hohe Anzahl an Unfällen geklagt und ein Tempolimit für den Abschnitt gefordert.

Der Ausschuss für Öffentliche Sicherheit und Ordnung hat die Vorlage der Verwaltung einstimmig angenommen: Der Vorgang wird dem Landesbetrieb Straßenbau übergeben, weil es sich um eine Landstraße handelt. Die Stadt Menden wird an der weiteren Planung und die Entscheidung über mögliche Schilder beteiligt.

Unterfahrschutz für Motorradfahrer

Die Sitzung fand in den Räumen der Mendener Feuerwehr statt. Anwohnerin Julia Wulf durfte vor den Ausschussmitgliedern noch einmal das Problem schildern. Die 31-Jährige beantragte neben einem Tempolimit auch einen Unterfahrschutz für Motorradfahrer: „Ich glaube, die Feuerwehr kann am besten beschreiben, wie ein Motorradfahrer aussieht, der unter einer Leitplanke durchgerutscht ist.“

Im Januar des vergangenen Jahres war eine junge Frau mit ihrem Opel Corsa von der vereisten Fahrbahn abgekommen und in die Einfahrt von Familie Wulf gerutscht. Die junge Frau musste später mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, an ihrem Wagen entstand Totalschaden. Der in der Einfahrt geparkte Kombi der Anwohnerin wurde stark beschädigt.

Fraktionen sind sich einig

„Ich hoffe, dass mir jemand hilft“, sagte Wulf im Ausschuss. Der Vorsitzende Wolfgang Exler (CDU) versicherte: „Wir alle möchten Ihnen helfen.“ Die Fraktionen waren sich übergreifend einig, den Antrag von Julia Wulf zu unterstützten.

Andreas Nolte, kommissarischer Leiter des Mendener Ordnungsamtes, kündigte an, dass ein Termin der Unfallkommission (Stadt, Landesstraßenbetrieb und Polizei) geplant werde – möglichst noch vor der Sommerpause.

Noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben