Corona

Inzidenzwert steigt im Märkischen Kreis auf 94,6

Lesedauer: 3 Minuten
Der Inzidenzwert im Märkischer Kreis steigt auf 94,6.

Der Inzidenzwert im Märkischer Kreis steigt auf 94,6.

Foto: Mäkischer Kreis

Märkischer Kreis.  Fünf weitere Patientinnen und Patienten sind im Märkischen Kreis im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet 158 neu am Coronavirus Infizierte vom Wochenende. Aktuell befinden sich 1513 Personen in häuslicher Quarantäne. Leider wurden auch wieder fünf weitere Todesfälle gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 94,6. Aktuell sind 534 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Außer ihnen befinden sich weitere 979 in häuslicher Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie haben 10.548 Märker die Krankheit überstanden. Laut Robert-Koch-Institut haben sich in den letzten sieben Tagen 94,6 Menschen pro 100.000 Einwohner angesteckt.

Dem Kreisgesundheitsamt sind fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet worden. Dabei handelt es sich um eine 96-jährige Frau aus Menden, einen 67-Jährigen aus Werdohl, eine 80 Jahre alte Frau aus Lüdenscheid, eine 74-Jährige aus Herscheid sowie einen 87 Jahre alten Mann aus Iserlohn. Seit Beginn der Pandemie sind 244 Menschen im Märkischen Kreis in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Iserlohn (+ 39), Hemer (+ 17), Altena (+4), Balve (+ 3), Halver (+ 18), Herscheid (+ 1), Kierspe (+ 2), Lüdenscheid (+ 21), Meinerzhagen (+ 3), Menden (+ 37), Nachrodt-Wiblingwerde (+ 2), Plettenberg (+ 8), Schalksmühle, (+ 1), Werdohl (+2).

Virusvariante B.1.1.7 bei40 Prozent der positiven Tests

Bei gut 40 Prozent der 357 positiven Tests in den letzten sieben Tagen konnte die britische Virusvariante B.1.1.7 nachgewiesen werden.

Die Gesundheitsdienste haben gestern 80 Coronatests an den Teststationen vorgenommen, 42 in Lüdenscheid, 32 in Iserlohn. Sechs Personen wurden von den mobilen Teams des Kreises getestet. In den Krankenhäusern werden zurzeit 83 Covid-19 Patienten behandelt, davon 18 intensivmedizinisch. 13 müssen beatmet werden. In Pflegeeinrichtungen sind derzeit 34 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert, 22 Pflegekräfte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind sechs und in Kitas zwei Coronafälle registriert. 58 in sonstigen Einrichtungen und Firmen. Weitere Informationen unter kreis.mk/corona oder unter www.land.nrw/corona.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden: Altena: 19 Infizierte, 432 Gesundete, 29 Kontaktpersonen und 15 Tote; Balve: 11 Infizierte, 205 Gesundete und 17 Kontaktpersonen und 1 Toter; Halver: 45 Infizierte, 414 Gesundete, 40 Kontaktpersonen und 4 Tote; Hemer: 36 Infizierte, 795 Gesundete, 72 Kontaktpersonen und 16 Tote; Herscheid: 5 Infizierte, 98 Gesundete, 22 Kontaktpersonen und 2 Tote; Iserlohn: 140 Infizierte, 2.369 Gesundete, 248 Kontaktpersonen und 44 Tote; Kierspe: 18 Infizierte, 546 Gesundete, 45 Kontaktpersonen und 9 Tote; Lüdenscheid: 86 Infizierte, 1.735 Gesundete, 209 Kontaktpersonen und 47 Tote; Meinerzhagen: 19 Infizierte, 846 Gesundete, 30 Kontaktpersonen und 16 Tote; Menden: 93 Infizierte, 1.153 Gesundete, 146 Kontaktpersonen und 36 Tote; Nachrodt-Wiblingwerde: 9 Infizierte, 175 Gesundete, 18 Kontaktpersonen und 6 Tote; Neuenrade: 2 Infizierte, 344 Gesundete und 9 Kontaktpersonen und 2 Tote; Plettenberg: 27 Infizierte, 587 Gesundete, 46 Kontaktpersonen und 12 Tote; Schalksmühle: 6 Infizierte, 232 Gesundete, 11 Kontaktpersonen und 5 Tote; Werdohl: 18 Infizierte, 617 Gesundete, 37 Kontaktpersonen und 29 Tote.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben