Fällarbeiten

Krank oder trocken: Stadt Menden muss mehrere Bäume fällen

Weil sie trocken oder krank waren, hat die Stadt Bäume gefällt - hier ein Symbolbild

Weil sie trocken oder krank waren, hat die Stadt Bäume gefällt - hier ein Symbolbild

Foto: Kerstin Kokoska WAZ/FotoPool

Menden.   Die Stadt Menden hat vergangene Woche mehrere Bäume gefällt, weil sie krank oder trocken waren. Es dürften in nächster Zeit noch mehr werden.

Die Stadt hat in der vergangenen Woche sechs Bäume gefällt. „Alle waren entweder krank oder trocken“, erklärt Stadtsprecher Johannes Ehrlich. So mussten zwei Fichten an der Robert-Frese-Straße in Halingen entnommen werden, eine Linde an der Galbreite, ein Ahorn an der Droste-Hülshoff-Straße und zwei Birken an der Walburgisstraße.

Weitere Baumfällung werden wahrscheinlich folgen

Weitere Fällungen würden mit großer Wahrscheinlichkeit folgen, kündigt Johannes Ehrlich an. Wann, ließe sich jetzt aber noch nicht beantworten. „Aktuell schlagen die Bäume ja wieder aus und es wird sich mit der Zeit zeigen, wo noch Bedarf nach weiteren Entnahmen sein wird. Die Bäume werden regelmäßig kontrolliert.“

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben