Einbrüche

Lauter Knall: Nachbar verscheucht Einbrecher in Menden

Bei dem Einbruchsversuch an der Fröndenberger Straße hat ein aufmerksamer Nachbar die Täter verscheucht.

Bei dem Einbruchsversuch an der Fröndenberger Straße hat ein aufmerksamer Nachbar die Täter verscheucht.

Foto: imago stockamp;people / Ja

Menden.  Ein Einfamilienhaus, ein Imbiss und ein geparkter Transporter sind am Wochenende das Ziel von Einbrechern in Menden gewesen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch an diesem Wochenende sind wieder Einbrecher im Mendener Stadtgebiet unterwegs gewesen – Unbekannte brachen in einen Imbiss ein, in einem anderen Fall wurde ein Transporter aufgebrochen.

Bei einem Einbruchsversuch an der Fröndenberger Straße verscheuchte ein Nachbar die Täter, als sie gerade die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen hatten.

Einbrecher gescheitert

Drei Männer versuchten am Samstag um 16.45 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Fröndenberger Straße einzubrechen. Als ein Nachbar jedoch einen lauten Knall hörte, schaute er aus dem Fenster und sah drei männliche Personen auf der Terrasse nebenan. Als er die Männer ansprach, flüchteten sie schlagartig in Richtung Werler Straße. Auf Höhe des Berufskolleg-Parkplatzes verlor der Zeuge die Männer aus den Augen. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Die Täter hatten die Scheibe der Terrassentür zerstört.

Aus der Ferne beschrieb der Anwohner die Täter wie folgt: etwa 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Einer der Männer hat schwarze Haare und trug ein dunkles Oberteil. Der zweite war mit einem olivfarbenen Kapuzenpulli bekleidet.

Werkzeuge gestohlen

Ebenfalls ohne Beute flüchteten am Sonntag Imbiss-Einbrecher, die in der Zeit zwischen 5 und 15 Uhr die Eingangstür zu dem Laden aufgehebelt hatten.

In der Nacht zum Montag haben unbekannte Täter einen Transporter aufgebrochen, der am Bieberkamp geparkt gewesen ist. Auf der Ladefläche des weißen Citroen Jumper fanden die Unbekannten mehrere Werkzeugmaschinen, die sie mitnahmen.

Zeugen, die weitere Informationen zu einer der Taten haben, sollen sich mit der Polizei in Menden in Verbindung setzen unter der Rufnummer: .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben