Vergnügen

Lendringser Dorffest trotzt dem Aprilwetter

Nach dem wetterbedingt sehr mauen Samstag füllt sich die Lendringser Hauptstraße am Sonntag zusehends. Foto:Yasser Aboshaeer

Nach dem wetterbedingt sehr mauen Samstag füllt sich die Lendringser Hauptstraße am Sonntag zusehends. Foto:Yasser Aboshaeer

Lendringsen.   Samstag sagen einige Aussteller kurzfristig ab. Werbegemeinschaft mit Sonntag zufrieden. Vielfältiges Bühnenprogramm beim Lendringser Frühling

Marion Kölling von der Lendringser Werbegemeinschaft will gar nichts schönreden. Das Aprilwetter machte den Ausstellern am Samstag auf der gesperrten Lendringser Hauptstraße einen Strich durch die Rechnung. „Bedingt durch das Wetter gab es kurzfristig auch noch einige Absagen. Aber damit müssen wir leben.“ Am Sonntag sei dann aber das eingetroffen, was sich die Werbegemeinschaft erhofft hatte. „Es ist zwar kalt, aber die Straßen sind voll“, bilanzierte Marion Kölling am Sonntagnachmittag. Insgesamt ist die Werbegemeinschaft-Vorsitzende zu diesem Zeitpunkt durchaus zufrieden mit dem „Frühling“. Und anhand der Kundenströme am Sonntag lasse sich erkennen, dass die Veranstaltung mittlerweile ein großes Einzugsgebiet habe.

Angebote mit Spaß-Faktor

Neben der Kirmes auf dem Lendringser Platz, auf der es auch heute noch sowohl für kleine als auch große Gäste verschiedene Angebote mit Spaß-Faktor gibt, wurde den Besuchern am Wochenende neben zahlreichen Ausstellern auch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten. Eingeleitet wurde es am Freitagabend von der Band „Fireball“, die bereits zum wiederholtem Male dabei war. Das Programm umfasste außerdem unter anderem verschiedene Tanzgruppen. Natürlich gab es auch wieder ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken – von Pommes Frittes bis Zuckerwatte war alles dabei.

Pünktlich zur Sperrung der Hauptstraße am Samstag wurde die Baustelle am Kreisverkehr Bie­berberg abgeschlossen. „Das war wirklich eine Punktlandung“, freute sich Marion Kölling, „Wir waren von Beginn an optimistisch, dass der Termin eingehalten wird und sind allen Beteiligten dankbar, dass die Zusammenarbeit so gut funktioniert hat.“ Die Lendringser Hauptstraße bleibt auch heute, Montag, noch voll gesperrt, damit Markierungsarbeiten erledigt werden können. „Die Sperrung dafür einfach um einen Tag zu verlängern ist das Beste, was die Stadt machen konnte“, lobt Marion Kölling. Zumal die großräumige Umleitung wegen des „Frühlings“ ohnehin schon ausgeschildert sei.

Obwohl die Wetterprognosen für das Wochenende durchwachsen waren, blieben die Veranstalter von Beginn an optimistisch. „Auf das Wetter haben wir leider keinen Einfluss,“, erklärt Kölling, „aber wir sind schon wettererprobt. Davon lassen wir uns nicht beirren.“

Gute Zusammenarbeit

Die Stimmung im Team der Verantwortlichen sei laut Kölling sehr gut. „Man ist nur so gut, wie das Team, das hinter einem steht,“, so die Vorsitzende, „wir sind eine tolle Truppe und für die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bin ich sehr dankbar.“

Ein Blick in die Zukunft: Mit den Planungen für den „Lendringser Frühling 2020“ werde Anfang nächsten Jahres begonnen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben