Menden: BSV-Schützen trauern um Vorsitzenden Manfred Grewe

Manfred Grewe, Vorsitzender des BSV Lendringsen, verstirbt im Alter von 58 Jahren.

Manfred Grewe, Vorsitzender des BSV Lendringsen, verstirbt im Alter von 58 Jahren.

Foto: BSV Lendringsen

Lendringsen.  Der Bürgerschützen-Verein Lendringsen trauert um Manfred Grewe, der im Alter von 58 Jahren verstorben ist. Er war dem Verein 40 Jahre lang treu.

Der Bürgerschützen-Verein Lendringsen von 1857 trauert um seinen ersten Vorsitzenden Manfred Grewe: „Er verstarb am vergangenen Freitag im Alter von nur 58 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit.“

Nach dem Eintritt in den Bürgerschützenverein im Jahre 1980, erst in die Jungschützen und danach in die 3. Kompanie, folgte für Manfred Grewe die Übernahme verantwortlicher Funktionen. 2003 wurde er zum Kompaniechef gewählt, ein Amt, das er bis 2013 bekleidete.

In jenem Jahr wurde er von der Mitgliederversammlung zum Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt führte bis zuletzt mit großen Engagement aus. 40 Jahre war „Manni“ Grewe dem Verein treu verbunden und hinterlässt jetzt eine sehr große Lücke, wie der Vorstand erklärt.

Bestattung am Montag

Vorstand, Stab und Offiziere und Offizierinnen begleiten Manfred Grewe auf seinem letzten Weg am kommenden Montag, 28. September, ab 14 Uhr auf dem Katholischen Friedhof in Menden am Lahrweg. Erschienen wird in Uniform, die aktuellen Coronaregeln zu Abstand und Hygiene sind einzuhalten.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben