Premiere

Mendener Abendmarkt: Kleine Budenstadt lockte viele Besucher

Künstlerin Monika Graf und Gilbert Correia-Richter am Stand „Kunst und Wein“. Bei einer Weinprobe können die Besucher hier ein Portrait zeichnen lassen – oder Weinflaschen und Kunstwerke

Künstlerin Monika Graf und Gilbert Correia-Richter am Stand „Kunst und Wein“. Bei einer Weinprobe können die Besucher hier ein Portrait zeichnen lassen – oder Weinflaschen und Kunstwerke

Foto: Thomas Nitsche

Menden.   Der erste Mendener Abendmarkt lockte zahlreiche Neugierige an. Den Besuchern boten sich Live-Musik, leckere Speisen und Deko-Stände.

Der Duft von Bratwürstchen liegt in der Luft, über den Rathausplatz tönen Gitarrenklänge, und zahlreiche Menschen bevölkern den Alten Rathausplatz. Schon früh ist zu erkennen: Der erste Abendmarkt in Menden an diesem Freitag wird ein echter Publikumserfolg.

Sechzehn Stände, viele davon mit leckeren Spezialitäten, erwarten die Neugierigen auf dem Rathausplatz. Von der Bratwurst über den Grillspieß und Baklava bis zu gebratenen Champignons ist alles dabei. „Die Düfte sind atemberaubend“, schwärmt denn auch Ralf Überall, der mit seiner Frau über den kleinen Markt spaziert.

Mendener Abendmarkt mit Budenstadt und Live-Musik

Auch Familien mit Kindern finden am frühen Abend den Weg in die Stadt. Zu den kulinarischen Eindrücken gesellen sich die akustischen: die Stimme von Sänger Sem Seiffert zu den Klängen seiner Akustikgitarre.

Eine bunte Budenstadt füllt den kleinen Markt, den eine Besucherin fast schon liebevoll als „sehr persönlich“ beschreibt. Gemüse oder Fisch sucht man indes vergebens, der Abendmarkt ist nicht der Wochenmarkt vom Morgen, der ganz normal stattgefunden hat.

Weinprobe und Wahlkampf beim Abendmarkt

Dafür finden hier vor allem junge Besucher Gefallen an der kleinen Ausstellung des Mendener Imkervereins, denn hier können sie die in freier Natur so sehr vermissten Bienen bei der Arbeit beobachten.

Direkt nebenan werden Pflanzen verkauft. Noch einen Stand weiter machen einige Besucher eine noble Weinprobe mitsamt künstlerischer Komponente. Auch Schmuck können die Mendener erwerben, die Cocktails aus dem Salsa und der Bierstand ziehen Jung und Alt an. Vor den Essensständen bilden sich lange Schlangen. Und eine Woche vor der Europawahl fehlen auch die Schirme mit Infoständen einiger Parteien nicht.

Bernd Kapler vom Salsa zieht schon gut gelaunt sein Zwischen-Fazit: „Einfach gut hier, läuft bestens!“ Und er hat Recht: Der Rathausplatz bleibt bis in den späten Abend hinein gut gefüllt. Erstaunlich, was eine kleine Budenstadt bewirken kann.

Noch mehr Fotos, Videos und Nachrichten aus Menden und Umgebung finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben