Viele Aussteller

Mendener Abendmarkt kommt am 20. September mit Neuauflage

Bei der Premiere des Abendmarktes im Mai sorgten Händler auch für ein gastronomisches Angebot.

Bei der Premiere des Abendmarktes im Mai sorgten Händler auch für ein gastronomisches Angebot.

Foto: Thomas Nitsche / WP

Menden.  Nach der erfolgreichen Premiere im Mai findet am 20. September eine Neuauflage des Mendener Abendmarktes statt. Es sind neue Aussteller dabei

Am 20. September findet ein zweiter Abendmarkt in Menden statt. Viele alte Aussteller sind dabei, aber auch fünf neue. Ausgewählte Weine, glitzernde Schmuckstücke und Deko sowie Blümchen – mit diesen und weiteren Eindrücken und kleinen Buden lockte der erste Mendener Abendmarkt neugierige Besucher zum Event. Die Neuauflage findet wieder auf dem Marktplatz in der Innenstadt statt.

Melanie Kersting vom Stadtmarketing erklärt: „Spontan war der Termin eigentlich nicht. Wenn der erste gut würde, war der 20. September von Anfang an geplant“ Es sei aber nicht einfach gewesen, alle Pläne umzusetzen. „Wir konnten erst sehr spät mit den Planungen anfangen“, schildert Melanie Kersting.

Hoffnung auf perfektes Wetter beim Abendmarkt

Ein großes Problem sei das aber vor allem dank der Veranstalter nicht gewesen: „Der Platz war schon die ganze Zeit für den Tag reserviert. Die Budenbesitzer machten es uns dann einfach: Die überwältigende Mehrheit war sofort wieder dabei und hat direkt ,Ja‘ gesagt“, freut sich Kersting. Jetzt hoffe sie natürlich auf gutes Wetter. „20 Grad und Sonne wären perfekt“, erklärt sie.

Denn sollte die Veranstaltung wieder so gut laufen wie im Mai, ist diese auch für nächstes Jahr schon geplant. „Drei alte Aussteller können leider nicht kommen, aber dafür haben wir fünf neue Stände.

Der Markt ist also unterm Strich gewachsen und vielseitiger geworden“, erklärt Kersting. Ihr sei aber trotzdem wichtig, dass der kleine, kuschelige Charakter erhalten werde.

Einige neue Stände beim Abendmarkt

Ein paar neue Stände gibt’s aber: Weil die Blumenschmiede an diesem Datum im Urlaub ist, komme an deren Stelle Blumen Neumann. „Außerdem kommen die Seifenschwestern mit handgemachter Seife“, beschreibt Kersting. Des Weiteren komme auch Textilerie Hamer mit ihrer Winterkollektion. Auch anwesend ist dieses Mal erstmalig „The Cherry Tree“. Hier können Dressings und Co. verkostet werden.

„Insgesamt war das Echo beim ersten Mal sehr positiv. Der einzige Kritikpunkt, dem wir uns natürlich auch annehmen, war der Wunsch nach mehr Frischemarkt.“ Daher sei die Stadt sehr froh, jetzt auch Hof Ammelt aus Halingen für den Markt gewonnen zu haben. „Die verkaufen dann Eier, Eierlikör und auch frische Waffeln“, erklärt Kersting.

Käserei oder Bäcker

Für nächstes Jahr plane sie eventuell auch eine Käserei oder einen Bäcker. Eins möchte sie aber auch jetzt noch einmal klarstellen: „Das ist nicht der morgendliche Markt in den Abend verschoben. Das ist ein selteneres Event mit Ausschank. Hier geht es um Handverlesenes, und gerade das macht den Abendmarkt besonders und neu.“

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben