Auszeichnung

Mendener Bürgerstiftung verleiht Ehrenamtspreis

| Lesedauer: 4 Minuten
Peter Müller
Ehrenamtspreis der Mendener Bürgerstiftung: (von links) Preisträgerin Geli Fröndt vom Café Eden, Petra Homberg von den Bieberschlümpfen, Pastor Dr. Björn Corzilius, dahinter Dr. Thomas Krebs, Kuratoriumsmitglied Mendener Bürgerstiftung, Bürgermeister Dr. Roland Schröder, Joachim Steuer, Vorstandsmitglied Mendener Bürgerstiftung, Ulrich Hackl, Vorsitzender Mendener Bürgerstiftung, Anne Jähnchen stellvertretend für ihre Mutter und Preisträgerin Anja Jähnchen, Preisträger Jörg Krabbenhöft, Vorsitzender DJK Bösperde.

Ehrenamtspreis der Mendener Bürgerstiftung: (von links) Preisträgerin Geli Fröndt vom Café Eden, Petra Homberg von den Bieberschlümpfen, Pastor Dr. Björn Corzilius, dahinter Dr. Thomas Krebs, Kuratoriumsmitglied Mendener Bürgerstiftung, Bürgermeister Dr. Roland Schröder, Joachim Steuer, Vorstandsmitglied Mendener Bürgerstiftung, Ulrich Hackl, Vorsitzender Mendener Bürgerstiftung, Anne Jähnchen stellvertretend für ihre Mutter und Preisträgerin Anja Jähnchen, Preisträger Jörg Krabbenhöft, Vorsitzender DJK Bösperde.

Foto: Peter Müller

Menden.  Die Mendener Bürgerstiftung verleiht den Ehrenamtspreis an Geli Fröndt, Petra Homberg, Anja Jähnchen und Jörg Krabbenhöft.

Zum 16. Mal fand das jährliche Grillfest der Lendringser Initiativen Café Eden und Bieberschlümpfe im Garten des Matthias-Claudius-Hauses an der Christuskirche statt. In diesem Jahr wurde am Freitagnachmittag auch der Ehrenamtspreis der Mendener Bürgerstiftung verliehen.

Weit mehr als 100 Gäste

Die Initiatorinnen Geli Fröndt und Petra Homberg hatten besonders Menschen, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen, zu einem gemütlichen Nachmittag mit Leckerem vom Grill, vielen bunten Salaten und Getränken eingeladen. Weit mehr als 100 Gäste saßen gemütlich an den Tischen zusammen. Aufgrund der gelockerten Coronaregeln war die Stimmung deutlich entspannter als im vergangenen Jahr.

Um 17 Uhr wurde im Rahmen des Festes der Ehrenamtspreis der Mendener Bürgerstiftung für das Jahr 2020 verliehen. Durch die Covid-Pandemie bedingt wurde die Ehrung mit einigen Monaten Verspätung überreicht. Eigentlich hätte der Preis schon am 31. Oktober des vergangenen Jahres überreicht werden sollen.

Preis wird auf vier Menschen aufgeteilt

Das Kuratorium hatte bereits 2020 beschlossen, den mit 2500 Euro dotierten Preis auf vier Preisträgerinnen und Preisträger aufzuteilen. Geli Fröndt, Petra Homberg, Anja Jähnchen und Jörg Krabbenhöft konnten den Preis entgegennehmen.

„Das Ehrenamt ist eine der wichtigsten Säulen des Gemeinwesens“, betonte Bürgermeister Dr. Roland Schröder zu Beginn. Mendener Solidarität habe sich schon immer, besonders aber in Krisenzeiten, bewährt: „Die Mendenerinnen und Mendener können sich aufeinander verlassen, besonders wenn es um den Einsatz für die Schwächeren unserer Gesellschaft geht.“

Bei Einkäufen geholfen

Joachim Steuer, Vorstand der Mendener Bürgerstiftung, stellte die Preisträger vor: „Jörg Krabbenhöft hat als Vorsitzender der DJK Bösperde über sein Netzwerk vielen geholfen, die zurückliegende Pandemiezeit gesund zu überstehen. Sein Team hat im Handeln eingeschränkten Personen bei Einkäufen und Besorgungen geholfen.“ Oft seien bis zu 50 Anrufe am Tag registriert worden.

„Jörg Krabbenhöft hat außerdem die Initiative des Unternehmers Peter Ernst und des Arztes Dr. Thomas Krebs zur Fertigung und Verteilung von Behelfsschutzmasken intensiv unterstützt. Er gewann ehrenamtliche Näherinnen, die für diesen karitativen Zweck 2000 Masken herstellten.“ Diese seien an soziale Einrichtungen, Arztpraxen und Seniorenheime verteilt worden, um in der Zeit des Mangels Hilfe zu leisten.

Anja Jähnchen sei unermüdlich unter schwierigsten logistischen Bedingungen als Näherin tätig gewesen und habe einen Großteil der Produktion übernommen. Ihren Preis nahm stellvertretend ihre Tochter Anne Jähnchen entgegen.

Kreative Lösungen entwickelt

„Angelika Fröndt begleitet seit vielen Jahren ehrenamtlich das Café Eden“, berichtete Joachim Steuer. Zusammen mit Petra Homberg von den Bieberschlümpfen seien seit März vergangenen Jahres kreative Lösungen für die Zeiten der Lockdowns entwickelt worden, um Menschen, die Unterstützung benötigten und nicht in der Lage waren, die Wohnung zu verlassen, mit Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs zu versorgen.

„Durch eine enge Absprache und Abstimmung mit beiden Damen konnte mit finanzieller Unterstützung unter anderem vom Verein ,Mendener in Not’ vielen Menschen durch Lebensmittelpakete geholfen werden“, erläuterte Steuer. Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hätten 2020 regelmäßig Pakete für 80 Haushalte gepackt und in ganz Menden an die Haustüren geliefert.

Anerkennung und Wertschätzung

„Allen diesen Menschen spricht die Mendener Bürgerstiftung mit der Verleihung des Preises ihre Anerkennung und Wertschätzung aus. Es gilt, die Vorbildfunktion zu würdigen, um weitere Bürgerinnen und Bürger zu motivieren, sich ehrenamtlich für unser Gemeinwohl zu engagieren“, betonte Joachim Steuer.

Masken bis nach Arras in Frankreich geschickt

Kuratoriumsmitglied Dr. Thomas Krebs richtete dankende Worte an die Preisträgerinnen und den Preisträger und berichtete: „Die in Menden gefertigten Masken sind als Hilfslieferung bis nach Arras in Frankreich geschickt worden.“

„Welch ein Segen“, freute sich Lendringsens neuer evangelischer Pastor Dr. Björn Corzilius, der am 29. August durch Superintendentin Martina Espelöer im Gottesdienst in sein Amt als Nachfolger von Pastor Matthias Hoffmann eingeführt werden wird.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit
  • Voller Zugriff auf alle Artikel auf WP.de
  • 70% weniger Werbung
  • Flexible Laufzeit, jederzeit kündbar
1. Monat nur 0,99 €
Danach 9,99 € monatlich, jederzeit kündbar. Testpreis gilt nur für Neukunden.
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe