Hönne-Berufskolleg

Mendener Schüler präsentieren sich mit Stand auf Creativa

Die Bekleidungstechnischen Assistenten des Hönne-Berufskollegs sind in diesem Jahr zu Gast auf der Creativa in Dortmund. Sie bieten den Besuchern der Messe auch Workshops an.

Foto: privat

Die Bekleidungstechnischen Assistenten des Hönne-Berufskollegs sind in diesem Jahr zu Gast auf der Creativa in Dortmund. Sie bieten den Besuchern der Messe auch Workshops an. Foto: privat

Menden/Dortmund.   Schüler des Hönne-Berufskollegs bringen Menden auf die Creativa nach Dortmund. Die Schüler präsentieren sich mit eigenem Stand und Workshops.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schüler des Hönne-Berufskollegs bringen in diesem Jahr Menden auf die Creativa nach Dortmund. Die Schüler präsentieren sich dort mit einem eigenen Stand (Stand Halle 6/6.D34) – und bieten verschiedene Workshops an. Unter anderem erwecken sie die alte Technik „Smoken“ zu neuem Leben und zeigen, was aus alten Feuerwehruniformen werden kann.

Alle drei Jahrgänge der Bekleidungstechnischen Assistenten werden ihre Ausstellung „Kunst – Textil umgesetzt“ begleiten. An allen Messetagen bieten sie außerdem Workshops an:

Der perfekte Rockschnitt

Die Schüler bieten Einblicke in die Schnittkonstruktion. In kurzer Zeit erklären die Schüler, wie aus einem Viereck ein Damenrock wird. Mit den eigenen Maßen wird der perfekte Papierschnitt konstruiert. Jeder beliebige Rock kann aus diesem Grundschnitt entwickelt werden.

Smoken

Eine kunstvolle alte Technik immer wieder neu entdecken. Regelmäßige Falten werden durch verschiedene Raster vorgegeben und mit der Hand zusammengenäht.

Upcycling von Feuerwehrkleidung. Foto: Upcycling Feuerwehrkleidung

Was passiert mit den alten Feuerwehruniformen? Eine Feuerwache hat ihre alte Kleidung an die Schule abgegeben. Alte Feuerwehrjacken und -hosen bekommen neue Funktionen. Außergewöhnliche Handytaschen, Schlüsselanhänger oder Laptoptaschen werden genäht. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Zeitlich geplant sind die Workshops jeweils für 20 Minuten, sie finden am HBK-Stand 6D34 statt.

Modenschauen

Ein besonderes Highlight bieten die Modeschauen der Bekleidungstechnischen Assistenten in Halle 4, täglich von 15 Uhr bis 15.30 Uhr:

Mittwoch/ Freitag/Sonntag: „Afrika meets Sauerland and more“. Die Bekleidungstechnischen Assistenten präsentieren außergewöhnliche Modelle aus originalen Stoffen aus Ruanda. Ein weiteres Highlight sind individuelle Mantelkreationen.
Donnerstag/Samstag: „Mode made in Menden“. Auch im Sauerland wird Mode gemacht: Kreative Ideen werden von den Bekleidungstechnischen Assistenten vom Entwurf bis zu laufstegreifen Modellen erlernt und umgesetzt.

Workshops mit Fridolin und Fiona vom Hexenteich

Auch das Berufliche Gymnasium für Gesundheit und Soziales mit der Erzieherausbildung präsentiert sich in einer Ausstellung: Erzieher arbeiten pädagogisch – „Fridolin und Fiona – die zwei Frösche vom Hexenteich“.

Die Ausstellung zeigt, wie in der Ausbildung pädagogische Arbeit mit dem Schulort Menden verknüpft wird. Der Hexenteich ist Kindern und den Schülern durch die Arbeit im Leistungskurs Biologie gut vertraut. Fachliche Themen wie z.B. Ökologie, Umwelt, Gender, Bildungsbereiche und pädagogisches Planen verdeutlichen die Schnittstellen der einzelnen Fächer und zeigen ihre Übertragung in die ganzheitliche pädagogische Arbeit mit Kindern.

Drei Workshops mit Fröschen

Fridolin und Fiona: Bastel dir deinen eigenen Frosch. Mit einfachen Alltagsmaterialien können Kinder ihren eigenen Frosch basteln. Das Angebot ist für jüngere Kinder ebenso geeignet wie für ältere Kinder.
„Kennst du schon die Musik der Frösche?“ Mit Musikinstrumenten begleitet lernt ihr die Lieblingslieder und Musik der Frösche kennen.
„Frösche lieben Spiele- am liebsten in Gesellschaft“ Spiel mit uns: Wir spielen „Schatzsuche am Hexenteich“, wir hüpfen mit den Fröschen und spielen Spiele, die du noch nicht kennst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik