Nach der Flut

NRW-Soforthilfe: Anträge gehen an die Stadt Menden

Erneuter Starkregen: Fischer Hydroforming unter Wasser. Betroffene Bürger und Unternehmen können jetzt Anträge für Soforthilfen stellen.

Erneuter Starkregen: Fischer Hydroforming unter Wasser. Betroffene Bürger und Unternehmen können jetzt Anträge für Soforthilfen stellen.

Foto: Joshua Kipper / Westfalenpost

Menden.  Anträge auf Soforthilfe können von dem Hochwasser betroffene Bürger und Firmen jetzt direkt an die Stadt Menden stellen. So funktioniert es.

Das Landeskabinett hat am Donnerstag in einer Sondersitzung Soforthilfen für Geschädigte der Umweltkatastrophe beschlossen. Anträge hierfür können betroffene Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen, direkt an ihre Kommune stellen. Das teilt die Stadtverwaltung Menden am Abend mit.

In Menden werden die entsprechenden Anträge von Bürgerinnen und Bürgern von der Stabsstelle Bürgerengagement entgegengenommen. Kontakt: Heike Berkes, Telefon: 02373 903-1543 und Michael Roth, 02373 903-1378. Möglich ist auch eine E-Mail an das buergerengagement@menden.de.

Anträge in Papierform liegen auch bei der Stadt Menden

Antragsformulare, die entsprechenden Richtlinien und Antworten auf die häufigsten Fragen sind auf der Internetseite des Landes unter land.nrw/soforthilfe zu finden. Anträge in Papierform liegen auch im Rathaus der Stadt Menden, Neumarkt 5, 58706 Menden, zur Mitnahme aus. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. +++ Nach Hochwasser in Menden werden Anpacker gebraucht +++

Betroffene Unternehmen werden gebeten, sich ab der kommenden Woche für eine Antragsstellung bei der Wirtschaftsförderung Menden zu melden. Die Wirtschaftsförderung, heißt es weiter, unterstütze gerne beim Ausfüllen, nehme die Formulare entgegen und leitet sie gesammelt an die Stadtverwaltung.

Wichtige Informationen können auch unter www.menden.de/hochwasser abgerufen werden. Die Website der WSG (Wirtschaftsförderungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Menden) ist unter www.wsg-menden.dezu finden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Menden

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben