Orgelkonzert: Nordlichter in Heilig-Geist-Kirche

Menden.   „Nordlichter“ ist die Überschrift für ein Konzert des Organisten Johannes Krutmann, welches am Sonntag, 10. September, ab 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche erklingt. Auf der großen Rensch-Orgel spielt Krutmann Werke skandinavischer Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts: Oskar Lindberg, Otto Malling, Bjarne Sløgedal und Egil Hovland. Der Eintritt ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Nordlichter“ ist die Überschrift für ein Konzert des Organisten Johannes Krutmann, welches am Sonntag, 10. September, ab 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche erklingt. Auf der großen Rensch-Orgel spielt Krutmann Werke skandinavischer Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts: Oskar Lindberg, Otto Malling, Bjarne Sløgedal und Egil Hovland. Der Eintritt ist frei.

In der skandinavischen Musik findet sich eine besondere Anbindung an die Volksmusik, die vielen Werken einen eigenen Tonfall gibt und die musikalische Stimmung prägt.

Johannes Krutmann studierte Kirchenmusik, Cembalo und Orgel an der Musikhochschule Köln. Zu seinen Lehrern zählen unter anderem Rudolf Ewerhart, Hugo Ruf, Gerald Hambitzer und Alastair Thompson. Zahlreiche weitere Anregungen und Prägungen verdankt er Meisterkursen in Deutschland und England, so auch bei Harald Vogel, Ludger Lohmann, Jon Laukvik, Wolfgang Zerer, Wolfgang Seifen, Naji Hakim, Glen Wilson und Ralph Allwood. In den Jahren 1997 bis 2006 übernahm er selbst eine Lehrtätigkeit an der Universität Dortmund in den Fächern Chorleitung und Orgel.

An der Liebfrauenkirche in Hamm ist Johannes Krutmann als Dekanatskirchenmusiker tätig. Hier initiierte er den Bau der neuen Goll-Orgel, an der er auch als Interpret auf CD-Einspielungen zu hören ist. Er leitet und betreut dort mehrere Konzertreihen, unter anderem das „Orgeltriduum“, die „Internationalen Orgeltage Hamm“ und das überregionale Hellweg-Orgelfestival „Orgel21“.

Zudem war Krutmann mehr als zehn Jahre als Orgelbeauftragter der Erzdiözese Paderborn tätig, als freier Orgelsachverständiger berät er weiterhin verschiedene Restaurierungsprojekte an historischen Orgeln. Konzerte führten ihn an viele, vornehmlich historische Instrumente in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. 2011 wurde ihm der Kunst- und Kulturpreis der Stadt Hamm ver0liehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik