Spezial

Pfingstkirmes 2017 in Menden

Die Pfingstkirmes zieht viele gebürtige Mendener für ein paar Tage in die Heimat zurück. Hier finden Sie Artikel und Fotos rund um das Fest!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fortuna hat aus einer Fülle von Bewerbungen entschieden. Zwei Bummelpässe für die Kirmes hatte die Redaktion zur Vergnügung gestellt. Was daraus jeweils geworden ist?Drei Generationen, dreimal seit Jahren große Begeisterung für die Pfingstkirmes und erst einmal ein großes Lob in Richtung Stadtverwaltung.

Top-Bilanz der Offiziellen zur Halbzeit

Die Halbzeitbilanz zur Mendener Pfingstkirmes fällt aus Sicht der Verantwortlichen überaus positiv aus. Stadtverwaltung als Ausrichter, Polizei und Rotes Kreuzes zeigten sich übereinstimmend gegenüber der WP „sehr zufrieden“. Es sei zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen, auch organisatorisch habe alles bestens geklappt.

Gutes tun beim Autoskooter-Fahren

Für den heimischen Schausteller Thomas Wendler ist es schon längst zur Tradition geworden: Während der vier Kirmestage in Menden lässt der Iserlohner einen Wagen seines Autoskooters für die Hilfsaktion "Mendener in Not" fahren. Für Thomas Wendler, der sich eng mit der Stadt Menden verbunden fühlt, ist das eine Selbstverständlichkeit.

Sattelschlepper zur Terrorabwehr

Zum ersten Mal werden in diesem Jahr an den Zufahrten zur Mendener Pfingstkirmes große Sattelschlepper eingesetzt. Sie sollen als Absperrung dienen und so vor möglichen Anschlägen mit Lastwagen schützen – um tödliche Attacken wie in Nizza oder auf den Berliner Weihnachtsmarkt zu verhindern.

Schausteller kritisieren Vergabe der Stadt

Erstmals seit vielen Jahren ist eine Eröffnung der Mendener Pfingstkirmes wieder zu einem Politikum geworden. Schaustellersprecher Konstantin Müller kritisierte scharf die neue Vergabeordnung der Stadt Menden: „Es darf nicht sein, dass Menschlichkeit so auf der Strecke bleibt.“ Bürgermeister Martin Wächter versprach unmittelbar danach, dass mit Gesprächen reagiert werden kann und soll.

Sicherheits-Check vor der Eröffnung

Wenige Stunden vor der Eröffnung haben Verantwortliche von Stadt und Feuerwehr am Samstagmorgen die Kirmes einem Sicherheits-Check unterzogen. Ohne TÜV-Bericht und Zulassung sowie den Nachweis einer Haftpflichtversicherung darf kein Fahrgeschäft abheben oder sich drehen. Auch die Feuerwehr fährt mit fünf Einsatzwagen und begleitet von Fahrzeugen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einmal die komplette Kirmes ab. Ist im Fall eines Feuers jedes Haus zu erreichen?

Grünes Licht für "Apollo 13"

Stundenlang hat er gebangt, ob sein Fahrgeschäft "Apollo 13" bei der Kirmeseröffnung tatsächlich einsatzbereit sein würde. Am Samstagvormittag zeigt Betreiber Gilbert Marquis mit dem Daumen nach oben und sagt erleichtert: „Wir können starten.“Ein hydraulisches Teil des Karussells war defekt, ohne das „Apollo 13“ nicht abheben kann. Arbeiten liefen bis tief in die Nacht.

Kirmes-Plan im Überblick:

Bis spätestens Samstagmittag wird alles gerichtet sein für das größte Fest des Jahres in Menden.
Um 14 Uhr will Bürgermeister Martin Wächter am Alten Rathaus die Pfingstkirmes offiziell eröffnen. Was ist jetzt wichtig für alle Kirmesfans?

Kirmes-Urgesteine im Gespräch:

Crepes-Stand hin, Familie her: Konstantin Müller (38) muss gut organisiert sein, der Terminkalender des Vorsitzenden des Schaustellervereins Iserlohn-Schwerte ist prall gefüllt. Auch für seine Mutter Käthchen (67) gibt’s reichlich Arbeit. Dennoch nehmen sie sich Zeit für ein Gespräch über die Mendener Kirmes im Wandel der Zeit.

Verwaltungsgericht gibt der Stadt recht:

Das Verwaltungsgericht Arnsberg hat drei einstweilige Recht­schutzverfahren entschieden und in allen drei Fällen der Stadt Menden Recht gegeben. Einige der Schausteller, die bei dem neuen Kirmes-Vergabeverfahren leer ausgegangenen waren, hatten geklagt und – aufgrund der knappen Zeit bis zur Pfingstkirmes – vor Gericht per einstweiligem Recht­schutzverfahren versucht, doch noch an einen der begehrten Standplätze zu kommen.

"Bierbrunnen" kaltgestellt:

Der „Bierbrunnen“ wird während der Pfingstkirmes kaltgestellt. Die Pächterin ist sauer. Was sagt die Stadt dazu? Sandrina Lesch ist sauer. Die Pächterin des „Bierbrunnens“ in der Fußgängerzone ärgert sich darüber, dass ihre Gaststätte während der Pfingstkirmes „komplett zugebaut“ wird.

Zulassung für 213 Schausteller:

Die Stadtverwaltung hat die organisatorischen Vorbereitungen für die Pfingstkirmes abgeschlossen und betont: „Nie zuvor waren derart viele Mitarbeiter mit der Auswahl und Vergabe befasst.“ 213 Schausteller haben vertraglich eine Zulassung erhalten.

Kirmes-Test Menden

Julia testet die Mendener Pfingstkirmes.
Kirmes-Test Menden

Kirmes-Test für Familien: Musikexpress

Kirmesbummel in Menden: Miriam Bouzidi und ihre Tochter Amira testen einen Action-Klassiker – den Musikexpress.
Kirmes-Test für Familien: Musikexpress

Kirmes-Test für Familien: Bogenschießen

Kirmesbummel in Menden: Miriam Bouzidi und ihre Tochter Amira testen ihre Geschicklichkeit – beim Bogenschießen.
Kirmes-Test für Familien: Bogenschießen

Sicherheits-Check Pfingstkirmes

Stadt und Feuerwehr testen die Sicherheit auf der Kirmes.
Sicherheits-Check Pfingstkirmes

Apollo 13 Menden Kirmes

Betreiber Gilbert Marquis erklärt die Technik von "Apollo 13".
Apollo 13 Menden Kirmes