Abgelehnt

Politik schmettert Antrag auf Wochenmarkt-Verlegung ab

Wochenmarkt vor dem neuen Rathaus

Foto: Martina Dinslage

Wochenmarkt vor dem neuen Rathaus Foto: Martina Dinslage

Menden.   Keine Chance für diesen Antrag: Die Politik will die Verlegung des Wochenmarktes vor das Rathaus noch nicht einmal untersuchen. Warum nicht?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Wochenmarkt soll nicht vor das Neue Rathaus umziehen. Die Politik entschied sich im Haupt- und Finanzausschuss sogar dagegen, den Bürgerantrag weiter zu untersuchen. CDU-Fraktionschef Bernd Haldorn erteilte den Planungen direkt eine klare Absage: „Wir können uns noch erinnern, wie froh wir waren, dass der Markt endlich vor dem Alten Rathaus war.“ Auch FDP-Fraktionschef Stefan Weige zeigte sich als klarer Gegner der Idee. Er erinnerte daran, dass der Marktplatz vor dem Alten Rathaus extra noch umgebaut wurde. „Wir haben die Anschlüsse für den Markt gelegt und außerdem würden uns die Parkplätze verloren gehen.“ Der Platz vor dem Neuen Rathaus ist öffentliche Parkfläche. Wenn die Stellfläche – wie kürzlich wegen Bauarbeiten – als Marktplatz genutzt wird, fallen gleichzeitig die Parkplätze weg.

Der Ausschuss entschied sich mit Stimmen von CDU, SPD und Grünen, den Vorschlag direkt abzulehnen und nicht – wie es die SPD gerne gehabt hätte – an einen Fachausschuss zu verweisen. Eine Bürgerin hatte den Antrag gestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0)
    Aus der Rubrik