Bruderschaft St. Hedwig

Schulte-Berge König in Böingsen: Wie der Vater, so der Sohn

Königspaar Franz Schulte-Berge mit seiner Königin Elke Schulte-Hartnig und Tochter Anja Schulte-Berge (re.). Vogelschießen bei der St. Hedwig Schützenbruderschaft Böingsen. Mit dem 250 Schuss holte Franz Schulte-Berge den Vogel von der Stange.

Königspaar Franz Schulte-Berge mit seiner Königin Elke Schulte-Hartnig und Tochter Anja Schulte-Berge (re.). Vogelschießen bei der St. Hedwig Schützenbruderschaft Böingsen. Mit dem 250 Schuss holte Franz Schulte-Berge den Vogel von der Stange.

Foto: Thomas Nitsche

Böingsen.   Anno 1949 wurde Theo Schulte-Berge erster Schützenkönig, jetzt ist sein Sohn an der Reihe: Franz Schulte-Berge regiert mit Elke Schulte-Hartnig.

Wie der Vater, so der Sohn: Franz Schulte-Berge ist neuer König der St.-Hedwig-Schützenbruderschaft Böingsen. Vor 70 Jahren regierte der Vater des neuen Regenten Theo Schulte-Berge. Er war der allererste Schützenkönig in Böingsen. Die Bruderschaft wurde vor 70 Jahren gegründet und feierte somit in diesem Jahr ein kleines Jubiläum.

„Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat, dass ich die Regentschaft übernehmen konnte“, freute sich der 60-jährige Schützenbruder unter der Stange. „Es macht mich stolz, dass ich im Jubeljahr von meinem Vater nun auch Schützenkönig bin“, so der neue Regent nach dem spannenden Schießen. Zu seiner Mitregentin wählte er Elke Schulte-Hartnig.

Spannender Kampf um die Krone

Zuvor konnten die Zuschauer ein spannendes Ringen um die Königswürde verfolgen. Gleich vier Bewerber schossen abwechselnd. Neben dem neuen Regenten waren seine Tochter Anja Schulte-Berge, Michael Schulte und Manuel Westermann bis zum Schluss unter der Stange. Um 21.49 Uhr, mit dem 250 Schuss, zerlegte der Hobbyjäger die Reste des Holzadlers mit einem Volltreffer.

„Mein Vater hat drei große Leidenschaften. Neben der heimischen Landwirtschaft geht er gerne im eigenen Revier auf Jagd und die Schützenbruderschaft “, berichtet Tochter Anja über den neuen König. Beruflich ist er in Iserlohn Kraftfahrer im Straßenbau. Mehr als 40 Jahre lang gehört er schon den Hedwig-Schützen an. Dort ist er als Schießmeister tätig. Und für die Jahresfeste baut er den Holzadler.

Neuer Pahlkönig wurde Andreas Gerth. Die Krone sicherte sich Edgar Düllberg. Er ist damit Vizekönig der Bruderschaft. Das Zepter holte Stefan Fobbe aus dem Fängen des Adlers. Den Apfel zerlegte Andreas Gerth.

Dank ans scheidende Königspaar

Nach dem Schießen übergab Brudermeister Martin Schulte bei der Proklamation die Insignien an das neue Königspaar. Den scheidenden Regenten Simone und André Stirnberg dankte er für die das vergangene Schützenjahr. Neuer Jungschützenkönig wurde Alex Stinberg. An seiner Seite regierte Chiara Contina. Sie lösen Tim Vöbel und Sophia Schmücker ab. Das neue Kinderkönigspaar sind Luca Hohmann und Lina Stirnberg.

Am Nachmittag hatten sich die Schützen getroffen und waren im Festzug zur Halle marschiert. Vor dem Königsschießen begrüßte Brudermeister Martin Schulte dort auch die zahlreich erschienenen Gastvereine.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben